Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bunte Uniformen, unterschiedliche Musikrichtungen und internationales Flair

20. Mai 2005 - 

Am Nachmittag begann die Militärmusik aus Slowenien mit ihrer Präsentation. Danach beeindruckte "Spiel Heer" aus der Schweiz das Publikum mit einer Trommel-Darbietung, und das nach einer Probezeit von nur einer Woche.

Besucher Konrad Weixelbraun war richtig gehend begeistert, "weil die doch traditionellen Uniformen, die die Damen und Herren da tragen, etwas total konträres darstellen zu der Musik die sie spielen. Es ist ganz was Modernes gewesen bei den Schweizern zum Beispiel - irrsinnig stimmungsvoll und sehr rhythmisch." Höhepunkte bildeten die Militärmusik "Carabinieri" der italienischen Streitkräfte in traditionellen Uniformen und das Zentralorchester der Tschechischen Republik.

Die Musikgruppen begeisterten nicht nur die einheimische Bevölkerung, sondern auch das internationale Publikum. Lora Banks aus Kanada etwa meinte: "We were near the street and we heard the music and came over. It's very pretty." Oder die Chinesin Tingting Qian: "I really like it! And I said I want to stay here for a long time."

Das Schweizer ’Spiel Heer’ bei der Trommel-Darbietung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Das Schweizer ’Spiel Heer’ bei der Trommel-Darbietung.

Die italienische Militärmusik ’Carabinieri’. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die italienische Militärmusik ’Carabinieri’.

Konrad Weixelbaum war begeistert. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Konrad Weixelbaum war begeistert.

Tingting Qian aus China: ’I like it!’. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Tingting Qian aus China: ’I like it!’.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz