Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Verteidigungs- und Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil

Verteidigungs- und Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil
Mag. Hans Peter Doskozil

geboren am 21. Juni 1970 in Vorau


  • Fotos von Minister Doskozil finden Sie hier.

Berufliche und politische Tätigkeiten

  • Seit 2016: Bundesminister für Landesverteidigung und Sport

  • 2012-2016: Landespolizeidirektor Burgenland
  • 2010-2012: Leiter des Büros des Landeshauptmannes von Burgenland
  • 2007-2012: Gemeinderat in Grafenschachen
  • 2008-2010: Referent im Büro des Landeshauptmannes von Burgenland
  • 2005-2008: Sicherheitsdirektion Burgenland
  • 2004-2005: Bundesministerium für Inneres, Abteilung III/1
  • 2004: Dienst im Fremdenpolizeilichen Büro der Bundespolizeidirektion Wien
  • 2003-2004: Sicherheitsdirektion Burgenland
  • 1997-2003: Dienst in der Polizeiinspektion Schönbrunner Straße in Wien
  • 1989-1997: Eintritt als Sicherheitswachebeamter in die Bundespolizeidirektion Wien; Dienst in der Polizeiinspektion Wehrgasse in Wien

Grundwehrdienst

  • 2. Jänner bis 30. Juni 1989: Grundwehrdienst bei der 1. Ausbildungskompanie
    beim Landwehrstammregiment 13 in Pinkafeld (jetzt Jägerbataillon 19)

Schulische und akademische Ausbildung

  • 1997-2003: Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Wien (Mag. iur.)
  • 1982-1988: Gymnasium Oberschützen
  • 1980-1982: Hauptschule Pinkafeld
  • 1976-1980: Volksschule Grafenschachen

Kontakt

  • Anfragen an Verteidigungs- und Sportminister Hans Peter Doskozil richten Sie bitte an das Kabinett des Ministers. [zum Formular]

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt