Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Presseaussendung vom 13. Jänner 2011

Bundesheer: VW Touareg von Bundesbeschaffungsagentur ausgewählt=

Mehrzweckfahrzeuge der Firma IVECO um 36% billiger; Optimierung von Vergabeverfahren****

BMLVS (OTS) - Das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport hält fest, dass die Beschaffung des Geländefahrzeugs VW Touareg durch die Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG), den Einkaufsdienstleister des Bundes, erfolgte. Die BBG ermittelte den Touareg der Firma Volkswagen als bestgeeigneten Fahrzeugtyp. Das BMLVS hatte keinen Einfluss auf die Auswahl des Fahrzeuges, es hat lediglich den Bedarf sowie die Anforderungen an das Fahrzeug artikuliert. Es handelte sich dabei um eine notwendige Nachbeschaffung des Geländefahrzeuges Puch-G. Der Ankauf erfolgte zu Sonderkonditionen, konkret zum Stückpreis von rund 33.000 Euro. Zum Vergleich: ein Puch-G kostet zwischen 85.000 und 100.000 Euro.

Die beschafften Fahrzeuge entsprachen dem Materialstrukturplan. Die vom Rechnungshof (RH) erwähnte mögliche Einsparung von 700.000 Euro ist rein hypothetisch. Denn die Firma, die die billigeren Fahrzeuge herstellt, hat sich an der Ausschreibung der BBG nicht beteiligt. Die Fahrzeuge waren daher für einen Ankauf nicht verfügbar.

Mehrzweckfahrzeuge der Firma IVECO um 36% billiger
Bei der Beschaffung der Mehrzweckfahrzeuge, die volle Geländefähigkeit und optimalen Schutz für unsere Soldaten bieten, war die Firma IVECO um 36% billiger als der Zweitbieter. Es war daher der Zuschlag zu erteilen. Die Firma konnte darüber hinaus Zertifikate zur Beschusssicherheit vorlegen. Das BMLVS hat daher auf eine Wiederholung der kostspieligen Beschussstests verzichtet. Die vom RH befürchteten Risiken sind im Übrigen nicht eingetreten. Im Gegenteil: Das BMLVS hat bisher durchwegs positive Erfahrungen gemacht hat; die Auslieferung liegt voll im Plan.

Optimierung von Vergabeverfahren
Um in Zukunft Beschaffungsvorgänge zu optimieren, wurde darüber hinaus bereits am 24. Juli 2009 eine Richtlinie zur Optimierung von Vergabeverfahren für Beschaffungen erstellt. Ziel war es, dabei eine Vorgangsweise festzulegen, die auf die Gesamtstruktur der Heeresplanung ausgerichtet ist, und die laufende Koordination aller Stellen für Planung, Bereitstellung, Nutzung und Verwertung von Gütern sowie eine klare Abgrenzung untereinander sicherzustellen.

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation/Presse
Tel.: +43 664-622-2919
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

(Schluss) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt