Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Zu Gast beim Einsatzkommando Cobra

04. Juli 2017 - 

Im Rahmen des Sicherheitspolitik-Ausbildungsmoduls hat der 21. Generalstabslehrgang das Einsatzkommando Cobra in Wiener Neustadt besucht. Der stellvertretende Leiter der Sondereinheit, Generalmajor Walter Weninger, nahm sich einen Tag Zeit, um den Lehrgang detailliert zu informieren.

Geschichte der Einheit

Einleitend wurde zunächst die Eingliederung der Spezialeinheit innerhalb des Innenministeriums dargestellt. Generalmajor Weninger ging dann auf die Entstehungsgeschichte der Cobra ein. Ursprünglich als Gendarmerie-Einsatzkommando konzipiert ist die Cobra heute ein nach militärischem Muster organisierter ziviler Wachkörper. Als Vorbild dienten international vergleichbare Organisationen aus Deutschland und der Schweiz.

Gliederung, Ausbildung und Einsatzführung

Die Themengebiete Gliederung, Ausbildungssystematik oder die konkrete Einsatzführung regten zu einem offenen Gedankenaustausch an. Viele Fragen wurden gestellt und ehrlich auch umfassend beantwortet. Auch Vor- und Nachteile der Dislokation der Cobra über das gesamte Bundesgebiet wurden ausgiebig erörtert und diskutiert.

Rundgang in Wiener Neustadt

Am Nachmittag wurden dem 21. Generalstabslehrgang die örtlichen Gegebenheiten am Standort Wiener Neustadt gezeigt. Ein Rundgang gewährte Einblicke in die ausbildungstechnischen Möglichkeiten, den Fuhrpark inklusive der Sonderfahrzeuge, die Flugzeugnachbildungen sowie in die Schutzausrüstung und Bewaffnung der Beamten. Einzelne Ausbildungsabschnitte konnten ebenfalls beobachtet werden.

Die Besucher mit Beamten des Einsatzkommandos Cobra. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Besucher mit Beamten des Einsatzkommandos Cobra.

Die Spezialeinheit verfügt über eine große Auswahl an Bewaffnung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Spezialeinheit verfügt über eine große Auswahl an Bewaffnung.

Sonderfahrzeuge wie dieses stießen auf besonderes Interesse. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Sonderfahrzeuge wie dieses stießen auf besonderes Interesse.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz