Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer-Reiter begeistern das Publikum

29. November 2004 - 

Am 28. November 2004 nahmen 12 Reiter der Militärakademie mit ihren Pferden unter dem Kommando des Leiters der Reitausbildung an der Theresianischen Militärakademie, Hauptmann Roland Pulsinger, mit einer atemberaubenden Springquadrille am 130-Jahr Jubiläum des traditionsreichen Wiener Trabrennvereines Krieau teil.

Die dargebotene, sehr anspruchvolle Springquadrille verlangte von den jungen Reitern des Militärrealgymnasiums im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, aber auch von den Fähnrichen der Militärakademie Wiener Neustadt Mut, Entschlossenheit und Teamgeist. Die zahlreichen Zuschauer waren von der Darbietung des Österreichischen Bundesheeres begeistert.

Die junge Truppe konnte ihre Reitkünste schon mehrmals präsentieren. So war diese professionell dargebotene Springquadrille bereits ein Publikumsmagnet im internationalen Showprogramm bei der größten Pferdemesse Österreichs, der "Apropos Pferd" in Wiener Neustadt und beim "Fest der Pferde" in der Wiener Stadthalle.

Die Reitausbildung an der Theresianischen Militärakademie hat eine lange Tradition, deren Wert schon die Akademiegründerin, Kaiserin Maria Theresia, erkannte. Damals wie heute wird die Reitausbildung getreu dem Auftrag der ältesten Militärakademie der Welt: "Mach er mir tüchtige Offiziere und rechtschaffene Männer daraus" zur Persönlichkeitsentwicklung der Offiziersanwärter genutzt.

Heute sind insgesamt 25 Militärpferde in der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt beheimatet.

Tradition verbindet. So konnte die Theresianische Militärakademie mit einer berittenen Abteilung und der Anwesenheit des Akademiekommandanten, Generalmajor Mag. Norbert Sinn, das 130-jährige Bestandsjubiläum des traditionsbewussten Wiener Trabrennbahnvereins Krieau feiern.

Krieau.

Angehörige des traditionsreichen Reitausbildungszuges. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Angehörige des traditionsreichen Reitausbildungszuges.

Hauptmann Pulsinger - Kommandant des Reitausbildungszuges. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Hauptmann Pulsinger - Kommandant des Reitausbildungszuges.

Zögling Riener nach erfolgreichem Sprung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Zögling Riener nach erfolgreichem Sprung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt