Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Truppenoffizierslehrgang

Training als Zugskommandant Training als Zugskommandant.

Der Truppenoffizierslehrgang findet zwischen den einzelnen Semestern des Fachhochschul-Bachelorstudiengang Militärische Führung statt und bereitet darauf vor, einen Zug zu führen. Ein Zug besteht in der Regel aus etwa vierzig Soldatinnen und Soldaten. Alle Militärakademiker lernen die Führung eines Jägerzuges.

An der jeweiligen Waffenschule erfolgt die Schulung im Spezialgebiet. Je nach Waffengattung lernen die Offiziersanwärter etwa, einen Kampfpanzer zu bedienen und im Gefecht richtig einzusetzen, den Luftraum zu überwachen, größere Verbände mit allem Notwenigen zu versorgen oder
Cyber-Angriffe abzuwehren.

Truppenoffizierslehrgang

Gebirgsausbildung Gebirgsausbildung.

Ergänzt wird der Truppenoffizierslehrgang durch eine Gebirgsausbildung sowohl im Winter als auch im Sommer, eine zweiwöchige Fahrschule mit verschärftem Geländetraining und einem Tanzkurs, denn ein österreichischer "Offizier und Gentleman" muss auch im Tanzsaal bestehen können.

Sportausbildung

Regelmäßige Sportausbildung fördert die körperliche Leistungsfähigkeit Regelmäßige Sportausbildung fördert die körperliche Leistungsfähigkeit.

Die Sportausbildung stellt die Grundlage für die notwendige körperliche Leistungsfähigkeit sicher.

Zum Bereich des Truppenoffizierslehrganges zählen aber auch repräsentative Aufgaben, wie die Gestellung von Ehrenformationen oder die Eröffnung des Balls der Offiziere.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz