Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Heeressportler im Kampf um Medaillen und Platzierungen

18. Februar 2007 - 

Nach den Weltmeisterschaften im Skilauf, Biathlon und Rodeln stehen unsere Heeressportler bei der kommenden Nordischen-Weltmeisterschaft ihn Sapporo vor einer neuen sportlichen Herausforderung.

Nordische-WM in Sappaoro

Die sportliche Leitung im Nordischen Bereich, Toni Innauer und Markus Gandler, haben in Absprache mit dem ÖSV-Präsidium 21 Athleten für die Nordischen Weltmeisterschaften in Sapporo nominiert. Letzte Vorbereitungen auf dieses Großereignis wurden im deutschen Oberstdorf getroffen.

Folgende Bundesheer-Leistungssportler werden vom 22. Februar bis 4. März in Japan das Kontingent des Österreichischen Bundesheeres bilden:

  • Skispringen: Korporäle Martin Koch, Andreas Kofler und Wolfgang Loitzl
  • Nordische Kombination: Zugsführer Christoph Bieler, Felix Gottwald und Michael Gruber sowie der Korporal Bernhard Gruber
  • Ski-Langlauf: Zugsführer Christian Hoffmann sowie die Korporäle Jürgen Pinter, Martin Stockinger, Martin Tauber und Harald Wurm

Weltcup-Finish der Naturbahn-Rodler

Zugsführer Andreas und Korporal Wolfgang Linger schafften beim Weltcup-Finale der Kunstbahnrodler in Sigulda (Lettland) erstmals in dieser Saison den Sprung aufs Podest. Mit dem dritten Platz belegten die Olympiasieger von 2006 in der Gesamtwertung (WC nach 9 Rennen) hinter den Cousins Zugsführer Tobias und Markus Schiegl den 5. Platz.

Auch Korporal Nina Reithmayer holte mit einem dritten Platz ihren ersten Podiumsplatz. In der Gesamtwertung belegte sie damit den vierten Platz, die Teamkollegin Korporal Veronika Halder wurde Gesamt-Siebente.

Judo-Weltcup in Wien

Am Wochenende kämpften 167 Kämpferinnen aus 26 Nationen erstmals bei einem Judoturnier im Wiener Budo-Center um Weltcup-Platzierungen. Das ÖSV-Aushängeschild und Bundesheer-Leistungssportlerin Korporal Claudia Heill erreichte beim zweiten Antreten nach ihrer Knieverletzung den sensationellen 2. Platz. Die 24-jährige Wienerin ist somit am besten Weg zurück an die Weltspitze.

Ebenso in Topform präsentierte sich die Militärweltmeisterin und WM-Dritte Zugsführer Sabrina Filzmoser, sie belegte in der Klasse bis 57kg den 3. Platz.

Das nächste Ziel unserer Judokas sind die Olympischen Spielen 2008 in Peking.

EM im Wasserspringen in Stockholm

Vize-Europameisterin Zugsführer Mag. Anja Richter erreichte bei den Europameisterschaften im Wasserspringen am 10-m Turm den glücklosen 4. Platz. Die nächste große Herausforderung steht schon vor der Tür: Schwimm-WM in Melbourne vom 17. März bis 1. April.

Im Aufgebot stehen folgende Heeressportler:

  • Schwimmen: Die Rekruten Birgit Koschischek und Florian Janistyn sowie die Korporäle Dominik Koll und Maxim Podoprigora
  • Wasserspringen: Zugsführer Mag. Anja Richter und Rekrut Constantin Blaha
  • Synchronschwimmen: Korporal Elisabeth Mahn

Österreichs Leichtathleten auf dem Weg nach Birmingham

Vom 2. bis 4. März vertreten neben Elmar Lichtenegger (60 m Hürden) und Clemens Zeller (400 m) auch die Korporäle Bettina Müller-Weissina (60 m), Martin Steinbauer (3.000 m), Günther Weidlinger (3.000 m) und Andreas Rapatz (800 m) Österreich bei den Hallen-Europameisterschaften in Birmingham.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz