Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Neuer Wehrdienstausweis

Mit 1. März 1999 wurde im Österreichischen Bundesheer ein neues Ausweissystem eingeführt.

In Erprobung des neuen Ausweissystems wird seit 1. April 1998 Frauen, die den Ausbildungsdienst im Bundesheer antreten, und allen Männern, die gleichzeitig mit den Frauen ihren Wehrdienst antreten, ein Wehrdienstausweis ausgestellt. Dieser Wehrdienstausweis wurde mit 1. März 1999 im gesamten Ressort eingeführt und ersetzt das Wehrdienstbuch.

Moderne Form

Der Wehrdienstausweis ist eine kreditkartengroße, hochglänzende Vollplastikkarte mit einem Unterschriftsfeld auf der Rückseite und einem 2D/3D Hologramm als Sicherheitsmerkmal auf der Vorderseite.

International abgestimmt

Der Wehrdienstausweis wurde dahingehend gestaltet, dass er auch den internationalen Forderungen für den ”Personalausweis des Entsendestaates” gemäß Artikel III des Übereinkommens zwischen den Vertragsstaaten des Nordatlantikvertrages und den anderen an der Partnerschaft für den Frieden teilnehmenden Staaten über die Rechtsstellung ihrer Truppen, BGBl. Nr. 135 vom 2. September 1999, und gemäß Artikel 17 Abs. 3 des Genfer Abkommens über die Behandlung der Kriegsgefangenen vom 12. August 1949, BGBl. Nr. 155/1953, entspricht.
Demnach haben Mitglieder einer Truppe einen vom Entsendestaat ausgefüllten Personalausweis mit Namen, Geburtsdatum, Dienstgrad, Nummer, Lichtbild und dem Begriff ”HEER” mitzuführen.

Identitätskarte

Somit dient der Wehrdienstausweis einerseits zur Entsprechung der völkerrechtlichen Verpflichtung, allen Kombatanten eine Identitätskarte zur Verfügung zu stellen, und andererseits zur jederzeitigen Kenntlichmachung und Zuordenbarkeit der nach dem Wehrgesetz 1990 durch das Bundesministerium für Landesverteidigung zu verwaltenden Personen.

Austausch

Der Austausch der Wehrdienstbücher gegen den neuen Wehrdienstausweis erfolgt schrittweise im Rahmen der Leistung eines Präsenzdienstes. Die ausgegebenen Wehrdienstbücher behalten natürlich weiterhin ihre Gültigkeit.

ADir Brigitte Rapp, Pers A

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz