Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Allschutz-Transport-Fahrzeug (ATF)

Das Allschutz-Transport-Fahrzeug (ATF) vom Typ "DINGO 2" wird im Bundesheer vorwiegend zur Bewältigung der Auslanseinsätze eingeführt. Es bietet eine hohe Schutzwirkung gegen Beschuss mit Infanteriewaffen und gegen Minen.

Beschaffung

Insgesamt werden im heurigen Jahr zwanzig ATF mit einer Waffenstation für das Maschinengewehr 74 zu einem Systempreis von 13,3 Millionen Euro inklusive Ausbildung und Dokumentation beschafft und im Bundesheer eingeführt. Bis Ende Juli werden elf Fahrzeuge geliefert und bis zum Ende des Jahres 2005 werden alle zwanzig ATF zur Verfügung stehen.

Anmerkung

Das ATF ist für maximal acht Personen Besatzung geeignet. Bei sechs Personen Besatzung können zwei Sitze durch einen Staukasten in der Sicherheitszelle ersetzt werden.
Die Bewaffnung besteht aus einem außerhalb der Sicherheitszelle lafettierten Maschinengewehr 74, das vom innen sitzenden Schützen bedient wird. Gerichtet wird mechanisch, dadurch entfällt eine elektronische oder elektromagnetische Störanfälligkeit.
Gezielt wird über eine Optik mit Restlichtverstärker, dabei wird mittels einer Kamera das Bild auf ein LCD-Display für den Schützen und für den ATF-Kommandanten übertragen. Eine Umrüstung auf eine andere Bewaffnung und Ausstattung ist möglich.
Das Fahrzeug basiert auf einem von Daimler-Chrysler gefertigten UNIMOG-Fahrgestell, dadurch wird die Wartung vereinfacht und das Fahrzeug kann in zivilen LKW-Werkstätten weltweit repariert werden.

Verwendung

Das ATF wird im Ausland als
* National Intelligence Cell (NIC) bzw. Kdo NIC Führungsfahrzeug,
* Militärpolizeifahrzeug,
* Patrouillenfahrzeug Infanterie und
* Transportsicherungsfahrzeug,
eingesetzt und zur
* Kampfmittelbeseitigung,
* Aufklärung sowie
* Pioniererkundung
verwendet.

Ausstattung

* Sicherheitszelle, Staukasten
* Klimaanlage, Standheizung
* ABC-Belüftungsanlage
* Funkanlage
* Satellitennavigation vorbereitet
* Reifendruckregelanlage, Notlaufringe
* Rückblickkamera
* Außenbordsprechanlage
* Waffenstation, Lafette Typ 1530
* Zielperiskop mit Restlichtverstärker

Der DINGO 2 ist in den luftfahrzeugen C130 Hercules, C160 Transall und A400M luftverladbar. Der Bahn- und Seetransport ist uneingeschränkt möglich!

Technische Daten

Besatzung: 5 bis 8 Personen
Länge: 6080 mm
Breite: 2300 mm
Höhe: 2500 mm
Watfähigkeit:1200 mm
Gesamtgewicht: 11,9 t (max.)
Dieselmotor: 160 kW
Geschwindigkeit: bis 90 km/h
Reichweite auf Straßen: 1000 km
Steigfähigkeit: 70 %
Antrieb: Allrad

Die Redaktion

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit