Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Die österreichische Militärmusik

Mit 1. September 2015 wurden die neun Militärmusiken in eine Österreichische Militärmusik übergeleitet. In den Bundesländern behalten die Militärkommanden je ein Ensemble, bestehend aus sechs Musikunteroffizieren und dreizehn Grundwehrdienern.

Die Gardemusik.

Die Militärmusiker des Bundesheeres erfüllen vielfältige Aufgaben.

Die Gardemusik in Wien

Beim Militärkommando Wien ist die Militärmusik ein Teil der Garde – dem Repräsentationsverband des Bundesheeres – und wird als "Gardemusik" bezeichnet. Die Gardemusik hat 60 Militärmusikerinnen bzw. Militärmusiker.

Der Kommandant der Gardemusik ist zugleich der Militärmusikchef des Bundesheeres und in dieser Funktion der offizielle Repräsentant der österreichischen Militärmusik im Ausland.

Streicherinnen bzw. Streicher können ihren Musikdienst bei der Gardemusik ableisten und so bei diversen feierlichen Anlässen, in einem Streicherensemble ihre spielerischen Fähigkeiten perfektionieren. Bei der Gardemusik befindet sich auch die Musiklehrgruppe, die mit der Ausbildung des gesamten österreichischen Musikdienstes beauftragt ist.

Die kulturelle Aufgabe

Junge Militärmusiker bei einem Platzkonzert.

10.000 Musiker und Musikerinnen leisteten bereits ihren Dienst bei einer Militärmusik.

Mit der Aus- und Weiterbildung der jungen Musikerinnen und Musiker trägt das österreichische Militärmusikwesen auch wesentlich zur Förderung der allgemeinen kulturellen Volksbildung bei.

Seit 1955 durchliefen ca. 10.000 Musikerinnen und Musiker das Ausbildungssystem bei einer der Militärmusiken. Viele erhielten dort das Grundgerüst für eine anschließende erfolgreiche und lang andauernde zivile musikalische Laufbahn. Ob als Stimmführer oder Kapellmeister bei einer zivilen Blaskapelle, als Musiklehrer bis hin zur Aufnahme in ein professionelles Orchester, wie etwa den Wiener Philharmonikern.

Ausbildung als Militärmusiker

Die Ausbildung bei der Militärmusik ist fordernd aber auch sehr abwechslungs- und umfangreich. Nach der Basisausbildung, in der die grundlegenden und notwendigen militärischen Kenntnisse vermittelt werden, folgt die musikfachliche Ausbildung. Hierbei stehen die Weiterbildung am Instrument sowie allgemeine Musiklehre und Musikexerzieren im Vordergrund.

Für viele beinhaltet die Dienstzeit bei der Militärmusik auch den Höhepunkt in ihrer eigenen musikalischen Laufbahn. Auftritte vor großem Publikum bei einem nationalen oder internationalen Militärmusik-Festival oder Konzerte in berühmten Konzerthallen sind nicht selten einmalige Erlebnisse in der Karriere der jungen Musiker und Musikerinnen.

Laufbahn

Bei entsprechender Befähigung und dem gegebenen Personalbedarf können Militärmusikerinnen und Militärmusiker freiwillig den Dienst verlängern und die Ausbildung zum Musikunteroffizier oder Musikoffizier anstreben.

Musikunteroffizier

Musikunteroffizier

Die Ausbildung zum Musikunteroffizier ist abwechslungsreich und fordernd.

Nach Prüfung der persönlichen und körperlichen Eignung erfolgt die Ausbildung zum Musikunteroffizier in mehreren Modulen mit militärischen und musikfachlichen Inhalten.

Bei den militärischen Ausbildungsabschnitten an der Heeresunteroffiziersakademie muss nach entsprechender Schulung die Kommandantenfähigkeit für die Führungsebenen Gruppe bzw. Zug erreicht werden.

Die musikfachliche Ausbildung zum stellvertretenden Registerführer und gegebenenfalls weiter zum Registerführer ist bei der Musiklehrgruppe der Gardemusik zu absolvieren.

Musikoffizier

Militärkapellmeister

Für den Musikoffizier ist ein Abschluss eines Instrumentalstudiums an einer Universität für Musik und darstellende Kunst erforderlich.

Für den Musikoffizier ist ein universitärer Abschluss eines Instrumentalstudiums Voraussetzung. Die militärische Ausbildung zum Musikoffizier umfasst die Einjährig-Freiwilligen Ausbildung im Rahmen der Offiziersausbildung und eine dreijährige praktische Ausbildung zum Militärkapellmeister.

Kontakt

Oberst Bernhard Heher
Militärmusikchef
Oberst
Bernhard Heher

Österreichische Militärmusik

Maria-Theresien-Kaserne
Am Fasangarten 2
A-1130 Wien
[Finden mit Google-Maps]


Tel.: +43(0)5020110 - 1042700
E-Mail: bernhard.heher@bmlvs.gv.at

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt