Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Militärisches Immobilienmanagementzentrum

Moderne Unterkunft für Soldaten.

Als seine Hauptaufgabe sieht das Militärische Immobilienmanagementzentrum die Schaffung moderner Unterkunfts- und Ausbildungsinfrastruktur für Soldaten.

Moderne Schießanlage.

Österreich besitzt im internationalen Vergleich die modernsten militärischen Schießanlagen.

Wegesystem auf einem Truppenübungsplatz.

Pflege des militärischen Wegesystems auf einem Truppenübungsplatz.

Ein Feldkoch-Unteroffizier im Einsatz.

Ein Feldkoch-Unteroffizier im Einsatz.

Das Seminarzentrum Reichenau an der Rax.

Das Seminarzentrum Reichenau an der Rax ist das Aushängeschild der Dienststelle Wohnheime und Seminarzentren.

Das Militärische Immobilienmanagementzentrum kümmert sich im Verteidigungs- und Sportministerium um alle Aufgaben im militärischen Bau-, Liegenschafts-, Vermessungs- und Wirtschaftswesen.

Das Zentrum besteht aus folgenden Abteilungen:

  • Führungsabteilung: Zentrale Querschnitt- und Stabsmaterien wie Personal- und Ausbildungswesen, Rechtswesen, Logistik, Führungsunterstützung, militärische Sicherheit, Öffentlichkeitsarbeit, Betriebsorganisation und Controlling, Qualitätsmanagement und Arbeitnehmerschutz.

  • Abteilung Budget- und Finanzmanagement: Budgetkoordination, Immobilien-Rechnungswesen und öffentliches Auftragswesen.

  • Abteilung Immobilienmanagement: Immobilien- und Bauplanung, Baubewertung und Flächenmanagement.

  • Abteilung Bau- und Gebäudetechnik: Bauten der Sicherheitsstufe A und Sicherheitstechnik, Schieß- und Ausbildungsanlagen, Energiemanagement und Brandschutz, Hochbau und Gebäudetechnik.

  • Abteilung Liegenschaftsverwaltung: Sicherstellung, Verwaltung und Verwertung von Liegenschaften sowie Land- und Forstwirtschaft.

  • Abteilung Vermessung und Geoinformation: Kataster-, Bau- und Sondervermessung sowie Geoinformationssysteme.

  • Wirtschaftsabteilung: Wirtschafts-Geräte (Möbel, Sportgerät usw.), Verpflegung und Küchenausstattung sowie Betriebseinrichtung und Betriebserhaltung.

  • Wohnheime und Seminarzentren: Leitung in Salzburg, Seminarzentren Reichenau/Rax, Seebenstein (beide in NÖ), Felbertal (Salzburg) und Iselsberg (Kärnten) sowie Wohnheime Wien und Salzburg. Die Wohnheime und Seminarzentren dienen primär dienstlichen Vorhaben (Seminare, Lehrgänge, Besprechungen usw.) sowie als Unterkunft für Dienstreisende des Ressorts.

  • Militärservicezentren: Dem Militärischen Immobilien Management Zentrum sind die zwölf Militärservicezentren für Aufgaben im Bau- und Liegenschaftswesen nachgeordnet. Deren örtliche Zuständigkeit ist wie folgt:

  • Militärisches Servicezentrum Zuständigkeitsbereich
    MSZ 1 - Wien Wien und Brunn am Gebirge in NÖ
    MSZ 2 - Innsbruck Nordtirol und Vorarlberg
    MSZ 3 - Bruckneudorf Burgenland und Teile Niederösterreichs
    MSZ 4 - Langenlebarn Teile Niederösterreichs westlich Wiens
    MSZ 5 - Wiener Neustadt südliches Niederösterreich
    MSZ 6 - Allentsteig St. Pölten, nördliches Niederösterreich, Wachau und Freistadt in OÖ
    MSZ 7 - Wels Teile Oberösterreichs
    MSZ 8 - Hörsching Teile Oberösterreichs, Amstetten in NÖ
    MSZ 9 - Zeltweg nördliche Steiermark und Tamsweg in Salzburg
    MSZ 10 - Graz Graz, südliche Steiermark und Güssing im Bgld.
    MSZ 11 - Klagenfurt Kärnten und Osttirol
    MSZ 12 - Siezenheim Salzburg und Teile Nordtirols


Weiters ist dem Zentrum die Heeresforstverwaltung Allentsteig nachgeordnet.

Downloads

  •   Vertretungsbefugnis des Militärischen Immobilienmanagementzentrums

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt