Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
ÖGS-Logo für die Kennzeichnung von Filmen in Österreichischer Gebärdensprache

ABC-Abwehr

Zum Vergrößern anklicken !

Zum Vergrößern anklicken !

Zum Vergrößern anklicken !

In vielen Ländern lagern nach wie vor atomare, biologische und chemische (ABC) Kampfstoffe, zum Teil noch Restbestände aus der Zeit des Ersten und Zweiten Weltkrieges. Auch unsichere Kernkraftwerke bedrohen heute unsere Gesundheit genauso wie kriminelle und terroristische Gruppen, die im Stande sind, sich Zugang zu derartigen Kampfmitteln zu verschaffen. Erdbeben, Chemieunfälle, Seuchen und Umweltverschmutzung bergen weitere Gefahren in sich.

Umwelt- und Naturkatastrophen

Bei Umwelt- und Naturkatastrophen ist - im Gegensatz zu militärischen Bedrohungen - die Vorwarnzeit kurz. Nur eine schnell einsatzbereite, bestmöglich ausgerüstete und erstklassig ausgebildete Hilfseinheit hat dann die Chance, etwas gegen die Gefahr auszurichten.

Immer einsatzbereit

Die ABC-Abwehrtruppe des Bundesheeres, im Krieg für den Schutz unserer Soldaten vor ABC-Bedrohungen eingesetzt, ist im Frieden national wie international ein unverzichtbares Instrument der Katastrophenhilfe. Ihre Ausrüstung befähigt sie zum Aufspüren gefährlicher Stoffe, zur Dekontaminierung (Entstrahlen, Entseuchen und Entgiften) von Personen, Geräten und Gebieten sowie zur Rettung von Menschen aus zerstörten und kontaminierten Objekten. Die Einsatzbereitschaft der ABC-Abwehrtruppe ist hoch, denn für sie kann der Ernstfall jede Minute eintreten.

Die ABC-Abwehr in Österreich

  • ABC-Abwehrkompanien bei den Brigaden des Bundesheeres (3. und 4. Panzergrenadierbrigade, 6. und 7. Jägerbrigade),
  • ABC-Abwehrschule in Korneuburg,
  • Luftfahrzeug-Rettungszüge der Luftstreitkräfte.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt