Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Artillerie

Zum Vergrößern anklicken !

Zum Vergrößern anklicken !

Zum Vergrößern anklicken !

Zum Vergrößern anklicken !

Man kann die Artillerie wohl als das schwergewichtigste Element des Bundesheeres bezeichnen. Ihre Aufgabe besteht darin, den Einsatz der Kampftruppen mit weitreichendem Geschützfeuer - auf eine Entfernung bis zu 30 Kilometern - zu unterstützen.

Geballte Feuerkraft

Wenn ein Kampfgebiet besonders bedroht ist, wenn ein Angriff abgewehrt werden soll oder wenn die eigenen Kräfte angreifen, dann greift auch die Artillerie mit ihren Geschützen ein. Dafür stehen ihr beispielsweise die modernen Artilleriehaubitzen M109 zur Verfügung.

Beobachter

Die Beobachtungstrupps der Artillerie befinden sich an vorderster Linie. Sie melden Ziele, übermitteln Feueranforderungen, beobachten die Trefferlage und geben, falls erforderlich, mittels Funk Korrekturen bekannt. Rechenstellen geben diese Informationen dann an die Geschütze weiter.

Moderne Ausrüstung

Die Artillerie des Bundesheeres verfügt über eine moderne technische Ausrüstung - wie elektronische Feuerleitsysteme, Laser-Entfernungsmesser, und Navigations- und Richtanlagen.

Die Artillerie in Österreich

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt