Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
ÖGS-Logo für die Kennzeichnung von Filmen in Österreichischer Gebärdensprache

Flieger

Zum Vergrößern anklicken !


Zum Vergrößern anklicken !


Zum Vergrößern anklicken !


Zum Vergrößern anklicken !



Ein Staat muss nicht nur auf dem Boden, sondern auch in der Luft für die
Sicherheit seiner Bürger sorgen. Für Ruhe im Luftraum sorgen in Österreich die Luftstreitkräfte des Bundesheeres. Sie orten, identifizieren und drängen gegebenenfalls eindringende Flugzeuge ab. Wenn nötig zwingen sie diese auch zur Landung. Für den Ernstfall sind die Abfangjäger mit Luft-Luft-Raketen ausgerüstet.

Goldhaube

Die Abfangjäger sind dabei in ein System eingebettet, das in seiner Gesamtheit ermöglicht, Österreichs Lufthoheit zu wahren. So leistet das Radarsystem "Goldhaube" hervorragende Dienste bei der Luftraumüberwachung. Im Neutralitäts- oder Verteidigungsfall kann die Bevölkerung mit Hilfe der "Goldhaube" rechtzeitig vor einfliegenden Flugzeugen gewarnt werden.

Fliegerabwehr

Zur Fliegertruppe gehört auch die Fliegerabwehr, die mit Fliegerabwehrkanonen und Lenkwaffen strategisch wichtige Räume und Objekte gegen Angriffe aus der Luft schützt.

Hubschrauber

Neben Abfangjägern verfügen die Flieger auch über Transport-, Aufklärungs-, Verbindungs- und Schulungsflugzeuge. Außerdem betreibt das Bundesheer mehrere Hubschrauber-Typen, denen auch im zivilen Bereich eine enorme Bedeutung zukommt. Die Helikopter stehen permanent bereit, um nach Unglücksfällen Menschenleben zu retten, etwa bei Unfällen im Hochgebirge oder bei Hochwasser-Katastrophen. Immer wieder helfen sie auch Waldbrände zu bekämpfen.

Die Flieger in Österreich

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt