Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Fliegerabwehr

Zum Vergrößern anklicken !

Zum Vergrößern anklicken !

Zum Vergrößern anklicken !

Die Fliegerabwehrtruppe schützt strategisch wichtige Räume, Objekte und
Einrichtungen gegen Angriffe aus der Luft. Dazu setzt sie Fliegerabwehrkanonen und Lenkwaffen ein. Der Schutz von Personen und vor allem von Bodentruppen in grenznahen Räumen hat dabei Vorrang.

Ausbildung

Ausgebildet werden Geschütz-, Lenkwaffen- und Radarbedienungen, Fern- und Flugmelder, Waffenmeister und Radarmechanikergehilfe. Die vorwiegend technische Ausbildung beginnt nach der sechswöchigen Basisausbildung, das Zusammenarbeiten im Trupp steht dabei im Vordergrund. Gefragt sind vor allem eine technische Vorbildung und der Wille zur ständigen Fortbildung.

Techniker

Elektriker, HTL-Absolventen, Vermessungstechniker und ähnliche Berufe bringen optimale Voraussetzungen für die Fliegerabwehrtruppe. Für die Ausbildung der Radarbedienungen und -mechaniker ist eine Längerverpflichtung notwendig, da ein umfangreiches Grundwissen erforderlich ist, um die ständigen technischen Neuerungen bewältigen zu können.

Die Fliegerabwehr in Österreich

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt