Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Team der Jägerschule gewinnt Wettkampf in Tschechien

Ovocarna pod Pradem, 11. Februar 2005  - Bereits zum elften Mal hat die "Winter Survival 2005" im Nordosten der Tschechischen Republik in den Jeseniky–Bergen nahe der polnischen Grenze stattgefunden. Der Einladung des tschechischen Generalstabes und der Verteidigungsakademie in Brünn waren zahlreiche Mannschaften aus dem Gastgeberland, aus Belgien, Deutschland, der Slowakei und Österreich gefolgt.

Insgesamt 18 Teams kämpften eine Woche mit dem Gelände, den an sie gestellten Aufgaben und gegen den inneren Schweinehund. Denn: Mit Beginn des ersten Wettkampftages änderte sich das Wetter schlagartig. Eisige Kälte, starker Schneefall, Wind, Wolken und Nebel waren die ständigen Begleiter während dieser militärischen und sportlichen Herausforderung.

Das Organisationsteam der Militärakademie, bestehend aus über 70 Soldaten, hatte alle Bewerbe vorbildlich vorbereitet. Damit waren die Bedingungen für einen fairen und reibungslosen Wettkampf geschaffen.

Die Mannschaft der Jägerschule, bestehend aus Major Christian Jud, Vizeleutnant Klaus Wagenbichler und Stabswachtmeister Lukas Seiwald, konnte sich zum zweiten Mal nach 2003 gegenüber den restlichen Teams durchsetzen und meisterte die gestellten alpintechnischen und militärischen Aufgaben am besten.

Aufgrund der Wettkampfdauer von über vier Tagen kamen der Erhaltung der Kampfkraft aber auch der notwendigen mentalen Stärke sowie dem Wissen und Können für die Bewältigung der militärischen Aufgaben große Bedeutung zu.

Die Heeresbergführer aus Saalfelden bewiesen mit ihrem Sieg bei diesem internationalen Vergleich einmal mehr die Leistungsfähigkeit österreichischer Soldaten.

Zweiter wurde eine Mannschaft aus Belgien und den dritten Rang belegte das Team der Militärpolizei der Tschechischen Armee.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Kälte und Schnee prägten die Wettkämpfe.

Kälte und Schnee prägten die Wettkämpfe.

Teil des Bewerbs: Das Schießen mit Kalaschnikov und Luftdruckgewehr in verschiedenen Anschlagsarten.

Teil des Bewerbs: Das Schießen mit Kalaschnikov und Luftdruckgewehr in verschiedenen Anschlagsarten.

Das Siegerteam 2005: Major Jud, Stabswachtmeister Seiwald und Vizeleutnant Wagenbichler (v.l.).

Das Siegerteam 2005: Major Jud, Stabswachtmeister Seiwald und Vizeleutnant Wagenbichler (v.l.).

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz