Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Landeshauptfrau besuchte "Girl’s Day"

Schwarzenbergkaserne, 28. April 2005  - 74 Mädchen und Burschen nutzten die Gelegenheit, sich beim "Girl’s Day" am 28. Mai in der Schwarzenbergkaserne über Karrieremöglichkeiten beim Bundesheer zu informieren. Das Militärkommando Salzburg folgte gerne der Einladung des Landes, diese Veranstaltung als einer der Salzburger "Betriebe" zum zweiten Mal nach 2004 durchzuführen.

Der "Girl’s Day" ist ein Interregio-Programm zwischen dem Bundesland Salzburg und Bayern. Dabei sollen Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren in Salzburger Betrieben über Berufsmöglichkeiten für Frauen informiert werden. Gleichzeitig rief Verteidigungsminister Günther Platter den Tag zum Töchter- und Söhnetag aus. Dies war der Grund, warum am Mädchentag auch 17 Burschen teilnahmen.

Niemand geringerer als Gabi Burgstaller, Landeshauptfrau von Salzburg, informierte sich persönlich und mitten im Geschehen über das vom Bundesheer gebotenen Programm. Gastgeber der Veranstaltung war dieses Jahr das Heereslogistikzentrum Salzburg. Weiters haben sich an der Veranstaltung das Aufklärungsbataillon 2, das Heerespersonalamt sowie die Stabskompanie des Militärkommandos Salzburg beteiligt.

Neben viel Information über Berufschancen beim Heer wurde auf den vier Stationen ein vielfältiges Programm geboten: Panzerfahren, Mutprobe, Vorführung der Militärhunde und Militärstreife, mittrommeln bei der Militärmusik sowie Wissenswertes über den ABC-Abwehrzug. Bei der Einweisung in das Heereslogistikzentrum durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Schluss in der Sattlerei einen Gürtel stanzen und als Souvenir behalten.

Besonderen Anklang fanden die Spitzensportler, die sich für diese Veranstaltung zur Verfügung stellten. Am Vormittag waren es Korporal Manuela Stöckl und Korporal Florian Gschaider, die Weltcupsieger und mehrfachen österreichischen Meister im Turniertanzen. Kaum eine der Besucherinnen oder Besucher waren sich vorher bewusst, welche Knochenarbeit das Training für Turniertänzer bedeutet.

Am Nachmittag besuchte Schi-As Korporal Marlies Schild die Veranstaltung. Viele der Mädchen und Burschen trauten ihren Augen nicht, als sie eine der weltbesten Schirennläuferinnen persönlich trafen.

Abschluss der Veranstaltung war die Verleihung der Teilnahmedekrete durch Landeshauptfrau Burgstaller und Generalmajor Paul Kritsch, den Militärkommandanten von Salzburg.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Gabi Burgstaller mit Korporal Marlies Schild und Generalmajor Paul Kritsch.

Gabi Burgstaller mit Korporal Marlies Schild und Generalmajor Paul Kritsch.

Einweisung in den Jagdpanzer 'Kürassier'.

Einweisung in den Jagdpanzer 'Kürassier'.

Viel Information über Karriere beim Heer.

Viel Information über Karriere beim Heer.

Sehr gefragt waren die Autogramme der Landeshauptfrau.

Sehr gefragt waren die Autogramme der Landeshauptfrau.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz