Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wissbegierig und hochmotiviert

Salzburg / Hochfilzen, 04. Juli 2005  - Wissbegierig und hochmotiviert sind die Jugendlichen des Privatgymnasiums Werkschulheim Felbertal in Ebenau bei Salzburg.

Die Schüler der 6. Klasse nahmen vergangene Woche an einer fünftägigen Ausbildung teil, die sie bereits Monate zuvor mit dem Informationsoffizier der Schule inhaltlich erarbeitet haben.

Wie arbeiten Soldaten?

Zielsetzung des Projekts war, den Schülern einen kleinen Einblick in das Österreichische Bundesheer zu vermitteln. Ihnen zu zeigen, wie Berufssoldaten und Grundwehrdiener am Truppenübungsplatz Hochfilzen bzw. in der Schwarzenberg-Kaserne arbeiten und ihnen die Gelegenheit zu geben, mit Offizieren, Unteroffizieren und Rekruten ausführlich über Fragen der militärischen Landesverteidigung zu sprechen.

Anspruchsvolles Programm

Die Jugendlichen waren hochmotiviert und vom anspruchsvollen Programm regelrecht begeistert. Es wurde viel geboten, u.a. eine Vorführung der Tragtierstaffel und der Militärhundegruppe des Truppenübungsplatzes Hochfilzen, eine Einweisung in den Funksprechverkehr, Handhabung von Karten, Bussole und Netzteiler, praktische Anwendung dieses Wissens bei insgesamt drei Orientierungsläufen (einer davon bei Nacht), ein Scharfschießen mit der Panzerabwehrlenkwaffe 2000, Leben im Felde, eine Einweisung in richtige Klettertechnik, lebensrettende Sofortmaßnahmen, Selbstverteidigung, Marsch in hochalpinem Gelände, Besichtigung der Kaderschießausbildung der 6. Jägerbrigade sowie eine beeindruckende Leistungsschau des Aufklärungsbataillons 2.

Berufliche Möglichkeiten beim Bundesheer

Zur abschließenden Information des Heerespersonalamtes über die beruflichen Möglichkeiten beim Bundesheer, vor allem über die Ausbildung zum Offizier und über die Bandbreite künftiger Einsätze waren auch die Eltern der Schüler gekommen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Technik, die begeistert.

Technik, die begeistert.

Die Panzerabwehrlenkwaffe 2000 - der 'lange Arm der Infanterie'.

Die Panzerabwehrlenkwaffe 2000 - der 'lange Arm der Infanterie'.

'Ohne Mampf, kein Kampf' - die Schüler beim Mittagessen.

'Ohne Mampf, kein Kampf' - die Schüler beim Mittagessen.

Nachtsichtgerät: Bei Finsternis sehen zu können, ist eine interessante Erfahrung.

Nachtsichtgerät: Bei Finsternis sehen zu können, ist eine interessante Erfahrung.

Die Fahrt im Panzer machte trotz des Regens Spass.

Die Fahrt im Panzer machte trotz des Regens Spass.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz