Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ferien beim Bundesheer

Elsbethen-Glasenbach, 16. August 2005  - Einen actionreichen Ferientag beim Bundesheer verbrachten am Dienstag 46 Kinder aus Elsbethen. Dass die Kids einiges geboten bekamen, dafür sorgten die Soldaten der 1. Lehrkompanie des Militärkommandos Salzburg aus der Rainer-Kaserne. Sie organisierten für die 6 bis 12-Jährigen einen abwechslungsreichen Erlebnistag auf dem Übungsplatz Vorderfager.

Im Laufe mehrerer Stationen lernten die Kinder den Alltag im Heer kennen. Dabei waren alle Posten so geplant, dass sie den Spieltrieb der Kleinen förderten aber auch immer eine kleine Herausforderung für alle bereithielten. So vermittelten Heeres-Sanitäter wichtige Tipps für die Erste Hilfe. Wenig später konnten die Mädchen und Burschen in einem Geländefahrzeug mitfahren, durften auf der Guerillarutsche ihren Mut beweisen und mit echten Funkgeräten arbeiten. Bei einer eigens organisierten Geräteschau gab's noch mehr Geräte und Fahrzeuge zu bestaunen.

Der richtige Umgang mit Waffen

Bei dieser Schau wurde besonderen Wert darauf gelegt, den Kindern klar zu machen, wie gefährlich Waffen sein können. Da der Übungsplatz Vorderfager im Gemeindegebiet von Elsbethen liegt, vermittelten die Soldaten den jungen Teilnehmer auch das richtige Verhalten, sollten sie beim Spielen Munitionsteile oder gar einen Blindgänger finden.

Nach der Begrüßung durch den Kommandanten der Lehrkompanie, Hauptmann Manfred Leitner, wurde die Kinderschar in drei Gruppen aufgeteilt. Jedes Team erhielt eine weibliche Soldatin des derzeit laufenden Chargenkurses als Betreuerin. Dass viele der Kinder das Wort "Kommandant" noch schwer über die Lippen brachten störte niemanden - die Betreuerinnen wurden kurzerhand in "Tanten" umgetauft.

Stärkung für die Kleinen

Zu einem anstrengenden Tag beim Bundesheer gehörte natürlich auch ein kräftiges Essen. Also wurden die Youngsters aus der militärischen Küche mit Suppe, Cevapcici, Marillenknödeln, Salat und Tee versorgt. Nach dem Essen hatten die Kinder einen besonderen Auftrag für die anwsenden Soldaten: Viele nutzten die Gelegenheit und ließen sich eine fachgerechte Gesichtstarnung schminken.

Nach dem Essen demonstrierten die Chargen in einer kleinen Vorführung ihr Können. Einigen Kids gefiel das Gezeigte so gut, dass sie begannen, sich bereits Gedanken über die eigene Soldaten-Karriere zu machen.

Abschluss des Erlebnistages war eine Tombola, bei der jeder einen kleinen Preis gewinnen konnte. Für die meisten jungen Elsbethener war es ein erstes und sehr erlebnisreiches Kennenlernen ihrer Nachbarn - den Soldaten der Rainer-Kaserne.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Erste Hilfe ist ein wichtiges Thema - auch für die Kleinsten.

Erste Hilfe ist ein wichtiges Thema - auch für die Kleinsten.

Abenteuer pur: Die Mutprobe auf der Guerillarutsche.

Abenteuer pur: Die Mutprobe auf der Guerillarutsche.

Im Puch G ging's über Stock und Stein.

Im Puch G ging's über Stock und Stein.

Make-up vom Profi: Fachgerechte Gesichtstarnungen waren ein Renner unter den Kids.

Make-up vom Profi: Fachgerechte Gesichtstarnungen waren ein Renner unter den Kids.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz