Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

25 Jahre Partnerschaft mit Land Salzburg

Salzburg, 23. September 2005  - Einen besonderen Traditionstag feierte am Freitag das Militärkommando Salzburg mit seinen Traditionsverbänden und Partnern. Am 25. Oktober 1980 wurde durch den damaligen Landeshauptmann Wilfried Haslauer und den damaligen Militärkommandanten, Divisionär Hans Riedl, eine Partnerschaft zwischen dem Land Salzburg und dem Militärkommando begründet. Heuer konnte das 25-jährige Jubiläum gefeiert werden.

Partnerschaft zum Wohle der Salzburger Bevölkerung

Ziel der Partnerschaft war, die enge Zusammenarbeit zwischen beiden Institutionen zu vertiefen und somit einen Beitrag zur Verwirklichung der umfassenden Landesverteidigung zu leisten. Diese 25-jährige gelebte Partnerschaft ist auch ein sichtbarer Ausdruck der Verbundenheit der Salzburger Bevölkerung zu seinen Soldaten. In dem Viertel-Jahrhundert wurden zahlreiche Feste wie Angelobungen, Konzerte, Tage der offenen Türe usw. miteinander gefeiert.

Die wichtigsten, gemeinsam zu lösenden Aufgaben waren jedoch die zahlreichen Hilfs- und Katastropheneinsätze. Hier wurde die hervorragende Kooperation zwischen beiden Partnern immer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Als äußeres Zeichen des Jubiläums überreichte der Militärkommandant von Salzburg, Generalmajor Paul Kritsch, dem Salzburger Landtagspräsidenten Johann Holztrattner eine Erinnerungsurkunde.

Traditionsverbände

In Erinnerung an die ruhmreichen Verbände des alten Österreichs betreut das Militärkommando Salzburg auch vier Traditionsvereine. Generalmajor Kritsch sieht in der Traditionspflege einen "Auftrag für unser kameradschaftliches Miteinander: Geschichtsbewusstsein, Heimatbewusstsein, Gemeinschaftsbewusstsein und Bewusstsein im Glauben an unsere Väter. Aus diesen Traditionen des alten Vielvölkerstaates können wir für unsere Identität in einem zusammenwachsenden und zusammenfindenden Europa schöpfen und unsere zukünftige Gesellschaft mitgestalten."

Festredner für den Traditionstag war kein geringerer als der Bundesobmann des Österreichischen Kameradschaftsbundes, Bundesrat Ludwig Bieringer. Er hob in seiner Ansprache die Bedeutung der Tradition auch für ein modernes Heer hervor. Ohne die Unterstützung des Militärkommandos Salzburg wäre es nicht möglich, eine derartige Traditionspflege auf so hohem Niveau zu erhalten.

Festlich umrahmt wurde der Traditionstag von Fahnenabordnungen des Salzburger Kameradschaftsbundes, der k.k. Freiwilligen Schützen, des Artilleristenbundes, des Rainerbundes-Gebirgsjägerkameradschaft sowie der Kaiserschützen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Militärmusik Salzburg.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Beim Abschreiten der Front: Bundesrat Bieringer, Generalmajor Kritsch, Landtagspräsident Holztrattner.

Beim Abschreiten der Front: Bundesrat Bieringer, Generalmajor Kritsch, Landtagspräsident Holztrattner.

Generalmajor Kritsch überreicht Landtagspräsident Holztrattner die Erinnerungsurkunde.

Generalmajor Kritsch überreicht Landtagspräsident Holztrattner die Erinnerungsurkunde.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz