Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Totengedenken in der St. Peter-Stiftskirche

Salzburg, 03. November 2006  - Am Freitag lud das Militärkommando Salzburg zusammen mit dem Kameradschaftsbund und den Traditionsverbänden zum Totengedenken in die St. Peter-Stiftskirche in Salzburg ein. Militärvikar Rudolf Schütz zelebrierte das Requiem, musikalisch begleitet wurde er von der Militärmusik Salzburg. Neben Vertretern aus dem öffentlichen Leben und dem Bundesheer wurde der Gottesdienst durch zahlreiche Fahnenabordnungen der Salzburger Kameradschaften und Traditionsvereine feierlich umrahmt.

Die Militärpfarre

Wesentlichen Anteil am Gelingen des nun schon dritten Totengedenkens hatte Militärdekan Peter Paul Kahr von der katholischen Militärseelsorge des Militärkommandos. Die katholische Militärseelsorge feiert heuer den 50. Jahrestag ihrer Wiedererrichtung. Die Militärseelsorge ist eine Antwort auf die besonderen Herausforderungen des Soldatenberufes. Kernthema ist dabei die Sorge um die Familie und die ethische Ausbildung der Soldaten.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Militärgeneralvikar Schütz zelebrierte das Requiem.

Militärgeneralvikar Schütz zelebrierte das Requiem.

Zahlreiche Fahnenabordungen sorgte für einen feierlichen Rahmen.

Zahlreiche Fahnenabordungen sorgte für einen feierlichen Rahmen.

Militärdekan Kahr (r.) hatte großen Anteil am Gelingen des Totengedenkens.

Militärdekan Kahr (r.) hatte großen Anteil am Gelingen des Totengedenkens.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz