Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Felix Gottwald sagt Adieu

Salzburg, 26. März 2007  - Österreichs erfolgreichster Olympionike und Heeressportler beendet seine aktive Karriere. Mit einem hervorragenden zweiten Platz am Holmenkollen nahm Kombinierer Felix Gottwald seinen Abschied vom Spitzensport. In einem kleinen Festakt gratulierte ihm Brigadier Karl Berktold, der Militärkommandant von Salzburg, für seine großen Erfolge und dankte ihm für sein vorbildliches Auftreten als Angehöriger des Bundesheeres.

Eindrucksvolle Bilanz

Vor zehn Jahren wurde der damalige Juniorenweltmeister Felix Gottwald in das Heeres-Leistungssportzentrum 8 in Rif bei Hallein aufgenommen. Seither errang er in der Nordischen Kombination 55 Podestplätze im Weltcup, davon 20 Siege, 8 WM-Medaillen und 6 Olympiamedaillen - 2 davon in Gold. Damit ist Gottwald vor Toni Sailer Österreichs erfolgreichster Olympia-Teilnehmer.

Soziales Netz Bundesheer

"Ohne die Unterstützung des Bundesheeres hätte ich diese Erfolge wahrscheinlich nicht erringen können", resümiert Gottwald. Es sei für ihn wichtig gewesen, sich den ganzen Tag um den Sport kümmern zu können und sich keine Gedanken machen zu müssen, wie man nebenbei für das Einkommen sorgen könne.

Sprung ins Berufsleben

Nach nunmehr zehn Jahren als Militärperson auf Zeit hat Gottwald Anspruch auf bis zu drei Jahre berufliche Förderung. Damit wird ihm der Sprung von der sportlichen Karriere ins Berufsleben erleichtert. Wie viele andere Sportler nutzte er auch die Möglichkeit, sich bereits während seiner Sportlerjahre fortzubilden: Unter anderem absolvierte er den europäischen Computerführerschein.

Olympia-Botschafter für Salzburg

Felix Gottwald wird auch weiterhin die Szene in der Nordischen Kombination genau verfolgen - einstweilen nur von außen. Zumindest bis Anfang Juli wird sich der Ausnahmesportler noch einmal mit voller Energie als Botschafter für Olympia 2014 ins Zeug werfen. "Die Olympischen Spiele für Salzburg sind mir eine Herzensangelegenheit. So eine Chance hast du nie mehr."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Zugsführer Felix Gottwald mit Brigadier Karl Berktold (l.) und einer Torte als Abschiedsgeschenk.

Zugsführer Felix Gottwald mit Brigadier Karl Berktold (l.) und einer Torte als Abschiedsgeschenk.

Berktold bedankte sich für die großen Erfolge und das stets vorbildliche Auftreten des Sportlers.

Berktold bedankte sich für die großen Erfolge und das stets vorbildliche Auftreten des Sportlers.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz