Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Fähnriche trainierten Gebirgs- und Winterkampf an der Jägerschule

Saalfelden, 02. April 2007  - Fünf Wochen härteste Ausbildung im Gebirge haben die Fähnriche des Jahrganges "Colloredo-Mansfeld" hinter sich. An der Jägerschule lernten die Offiziersanwärter, sich in schwierigem Gelände zu bewegen - zu Fuß, mit Hubschraubern oder Überschneefahrzeugen. Als angehende Offiziere müssen sie in der Lage sein, auch unter extremen Bedingungen für sich und ihre Soldaten zu sorgen.

Ausbildung bei Tag und Nacht

Ausgebildet wurden die Fähnriche in Saalfelden, auf dem Truppenübungsplatz Hochfilzen und drei Wochen lang auf dem Hochgebirgsübungsplatz Wattener-Lizum in Tirol. Sie trainierten das Scharfschießen unter winterlichen Bedingungen, bekamen eine Gefechtsausbildung, errichteten Biwaks und Zeltlager. Weitere Inhalte: Lawinenausbildung, Bergung von Verletzten, Einsatz von Tragtieren und Hubschraubern zum Transport. Alle Ausbildungen wurden bei Tag und bei Nacht durchgeführt.

Grenze der Leistungsfähigkeit

Das Training führte die Fähnriche an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit heran. Ein wichtiges begleitendes Thema während der gesamten Ausbildung war das Erhalten der Kampfkraft unter extremen Belastungen. Wichtig dabei: Ein geregelter, klarer Ablauf der Tätigkeiten, genügend Zeit zur Regeneration und die Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen.

Fürsorge gegenüber anvertrauten Soldaten

Die Herausforderung für die angehenden Kommandanten des Bundesheeres war, neben der Erfüllung der taktischen Aufgaben, auch auf die Fürsorgepflicht gegenüber ihren Soldaten zu achten. Die Gebirgs- und Winterkampfausbildung ist ein wesentlicher Bestandteil im Training der Infanterieoffiziere an der Jägerschule.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Mit vollem Gepäck steigen die Militärakademiker auf.

Mit vollem Gepäck steigen die Militärakademiker auf.

Diese Fähnriche übernachten in einer selbstgebauten Schneehöhle.

Diese Fähnriche übernachten in einer selbstgebauten Schneehöhle.

Rasche und professionelle Erste Hilfe...

Rasche und professionelle Erste Hilfe...

...sowie der rasche Abtransport von Verletzten können im Gebirge Leben retten.

...sowie der rasche Abtransport von Verletzten können im Gebirge Leben retten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz