Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

13 Spitzensportler zum Bundesheer eingerückt

Rif, 13. September 2007  - Dreizehn der größten Talente des österreichischen Sportes sind im August zur Ableistung ihres Wehrdienstes zum Heeresleitungssportzentrum Nr. 8 in Rif bei Hallein eingerückt.

Unter den Athleten befinden sich die Schiläuferin Anna Fenninger, Red Bull Eishockey-Crack Martin Mairitsch und die Nordischen Kombinierer Alfred Rainer und Tomaz Druml.

Mit ihrem Dienst im Heeresleitungssportzentrum ist sichergestellt, dass sie ein optimales Umfeld für ihre großen sportlichen Ziele vorfinden. Das Bundesheer ist einer der größten Förderer des österreichischen Spitzensportes.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

V.l.: Mairitsch, Fenninger, Oberstabswachtmeister Klochan, Druml.

V.l.: Mairitsch, Fenninger, Oberstabswachtmeister Klochan, Druml.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit