Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militär-WM im Schilauf eröffnet

Hochfilzen, 01. April 2008  - Am Dienstagabend wurde in Hochfilzen feierlich die 50. Militärweltmeisterschaft im Schilauf eröffnet. Bis Freitag, 4. April, kämpfen rund 400 Athleten aus insgesamt 23 Nationen in den Disziplinen Riesentorlauf, Langlauf, Biathlon und Patrouille um Medaillen.

Offizieller Auftakt

Die Mannschaften marschierten am Abend mit ihren Nationalflaggen zu den Klängen der Militärmusik Salzburg ein und nahmen hinter ihren Ländertafeln, die Hochfilzner Kinder in ihren Händen hielten, Aufstellung. An der WM nehmen bekannte Wintersportgrößen wie die Schirennläufer Jean-Baptiste Grange, Peter Fill, Ingrid Jacquemod, Anna Fenninger, die Biathleten Michael Greis, Andrea Henkel oder Langlauf-Olympiasieger Christian Hoffmann teil.

Armeeangehörige aus aller Welt

Während der 50. Militärweltmeisterschaft im Schilauf steht aber nicht nur der sportliche Wettkampf im Vordergrund, wie Generalmajor Johann Pucher, Leiter der Direktion für Sicherheitspolitik, in seiner Eröffnungsrede betonte: "Hier in Hochfilzen rücken Armeeangehörige aus aller Welt zusammen, um gemeinsam Sport auf höchstem Niveau zu betreiben und tragen somit zu einer friedvolleren und besseren Welt bei." Mit den Worten "I declare the 50. Military Worldchampionship Skiing open" eröffnete Pucher die Wettkämpfe.

Internationaler Militärsportverband

Der Internationale Militärsportverband CISM (Conseil International du Sport Militaire) ist neben dem Internationalen Olympischen Komitee einer der größten Sportverbände der Welt. Das Motto des Verbandes lautet: "Friendship through Sport".

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Spanische Athleten beim Einmarsch der Nationen.

Spanische Athleten beim Einmarsch der Nationen.

Brigadier Berktold (l.) und Generalmajor Pucher schreiten die Front ab.

Brigadier Berktold (l.) und Generalmajor Pucher schreiten die Front ab.

Die Ehrengäste und die Militärmusik Salzburg vor dem Kulturhaus in Hochfilzen.

Die Ehrengäste und die Militärmusik Salzburg vor dem Kulturhaus in Hochfilzen.

Mit einem Feuerwerk wurde der Festakt beendet.

Mit einem Feuerwerk wurde der Festakt beendet.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz