Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Milizsoldaten üben in Hochfilzen

Hochfilzen, 25. September 2009  - Milizsoldaten der Pionierkompanie des Militärkommandos Salzburg übten von 14. bis 25. September am Truppenübungsplatz Hochfilzen. Zusätzlich unterstützten Berufssoldaten des Pionierbataillons 2 und des Militärkommandos ihre Milizkameraden.

Gewöhnungssprengen zu Beginn der Übung

Nach dem Einrücken in die Schwarzenberg-Kaserne wurden den Soldaten ihre neuen Milizausweise ausgehändigt. Danach verlegten sie auf den Truppenübungsplatz Hochfilzen, wo der Tag wurde mit einem "Gewöhnungssprengen" beendet wurde.

Errichten einer Krainerwand

Am nächsten Tag wurde mit dem Bau der ersten Krainerwand in der Asten begonnen. Das Bauholz wurde vom Sägewerk in Hochfilzen zur Verfügung gestellt und von den Pionieren eigenhändig entrindet. Bereits nach vier Tagen war die ca. 30 Meter lange Krainerwand vollendet.

"Black Hawk" im Einsatz

Eine weitere Gruppe von Soldaten machte sich an den Ausbau des Brandschutzsteiges oberhalb der Asten. Die entsprechende Ausrüstung (Cobras, Schanzzeug, K-Sägen, Sicherungsmaterial) wurden dazu von einem S-70 "Black Hawk" Transporthubschrauber an den Einsatzort geflogen.

Sicherung gegen Hangrutschungen

In der zweiten Woche wurde die zweite Krainerwand, 38 Meter lang und 3,20 Meter hoch, in der Schüttach fertig gestellt. Dadurch sind zwei Straßen am Truppenübungsplatz wieder gegen Hangrutschungen gesichert.

Scharfschießen

Zwei Tage lang wurden die neuen Schießprogramme für das Sturmgewehr 77, die Pistole 80 und das Maschinengewehr 74 absolviert, wobei speziell die Handhabung dieser Waffen geübt wurde.

Der Salzburger Militärkommandant, Brigadier Karl Berktold, überzeugte sich mehrmals vor Ort vom Einsatz der motivierten Soldaten.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Bäume werden für die Krainerwände vorbereitet.

Bäume werden für die Krainerwände vorbereitet.

Ein S-70 "Black Hawk" unterstützt die Pioniere aus der Luft.

Ein S-70 "Black Hawk" unterstützt die Pioniere aus der Luft.

Die Handhabung des Maschinengewehres 74 wird ebenfalls geübt.

Die Handhabung des Maschinengewehres 74 wird ebenfalls geübt.

Brigadier Berktold, r., überzeugt sich im schwierigen Gelände von der Ausbildung.

Brigadier Berktold, r., überzeugt sich im schwierigen Gelände von der Ausbildung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz