Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Olympiasieger zurück in Salzburg

Salzburg, 24. Februar 2010  - Heute wurden Zugsführer Wolfgang Loitzl und Thomas Morgenstern, Gewinner der Goldmedaille im Mannschaftsspringen bei den Olympischen Spielen in Vancouver, am Salzburger Flughafen begrüßt. Das Bundesheer bereitete den Athleten einen herzlichen Empfang.

Herausragende sportliche Erfolge

Der stellvertretende Salzburger Militärkommandant, Oberst Franz Pritz, und der Kommandant des Heeresportzentrums 8 in Rif, Vizeleutnant Erwin Geiger, gratulierten dem Bundesheer-Leistungssportler zu seinem Olympia-Erfolg. Loitzl holte bei seinen vierten Olympischen Spielen erstmals Edelmetall. Im Heeressportzentrum 8 in Rif trainiert der Springer unter optimalen Bedingungen. 2009 wurde Zugsführer Wolfgang Loitzl auch zum Sportler des Jahres gewählt.

Zeit für die Familie

Nach dem Empfang am Flugplatz schickte Vizeleutnant Geiger den "Goldjungen" für zwei Tage in den Urlaub. Wolfgang soll sich von den Strapazen erholen und die Tage mit seiner Familie genießen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Wolfgang Loitzl, l., und Thomas Morgenstern beim Empfang am Salzburger Flughafen.

Wolfgang Loitzl, l., und Thomas Morgenstern beim Empfang am Salzburger Flughafen.

So sehen Sieger aus.

So sehen Sieger aus.

Vizeleutnant Geiger, l., und Oberst Pritz, r., sind stolz auf Wolfgang Loitzl.

Vizeleutnant Geiger, l., und Oberst Pritz, r., sind stolz auf Wolfgang Loitzl.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz