Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Spannende Biathlonstaffel bei Heeresmeisterschaften

Hochfilzen, 17. März 2010  - Einen spannenden Wettkampf bot der Biathlonstaffel-Bewerb der zurzeit laufenden Heeresmeisterschaften. Ein starkes Teilnehmerfeld forderte die 18 angetretenen Mannschaften. Die Teams zu je 4 Startern hatten eine vier Kilometer lange Loipe und ein Schießen zu bewältigen.

Schieß-Bewerb

Beim Schießen mit dem Sturmgewehr 77 mussten die Wettkämpfer einen 50 Meter entfernten Zielkreis mit 11,5 Zentimetern Durchmesser treffen. Für jeden Fehlschuss war eine Strafrunde von 150 Meter zu durchlaufen. Neben einer guten Laufzeit waren daher auch ein fehlerloses Treffer-Ergebnis und eine schnelle Staffelübergabe notwendig, um ganz vorne dabei zu bleiben.

Sieg geht an Militärkommando Salzburg

Mit einer sagenhaften Zeit von 52,45 Minuten errang die Staffel "Militärkommando Salzburg 1" den ersten Rang. Die neuen Heeresmeister in der Biathlonstaffel sind Oberwachtmeister Roland Schablitzky, Oberstabswachtmeister Wolfgang Ehgarter, Stabswachtmeister Rupert Meikl und Zugsführer Michael Eberharter.

Den zweiten Platz belegte die Mannschaft "Militärkommando Steiermark 1", dritter wurde das Team "Militärkommando Tirol 1". Dass die ersten drei Mannschaften fast innerhalb einer Minute liegen, zeigt das hohe Niveau der angetretenen Athleten.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Läufer bei der Staffelübergabe.

Läufer bei der Staffelübergabe.

Am Schießplatz war volle Konzentration nötig.

Am Schießplatz war volle Konzentration nötig.

Militärkommandant Brigadier Berktold, l., unterhält sich mit einem der Athleten.

Militärkommandant Brigadier Berktold, l., unterhält sich mit einem der Athleten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz