Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Angelobung in Lochen

Lochen, 30. Juli 2010  - Am Freitag lud die Gemeinde Lochen zur bisher größten Angelobung dieses Jahres. 625 junge Rekruten leisteten das Treuegelöbnis auf die Republik Österreich ab. Sie sind in den letzten beiden Monaten in der Schwarzenberg-Kaserne in Wals-Siezenheim, St. Johann im Pongau und in der Wallner-Kaserne zur Ableistung ihres Grundwehrdienstes eingerückt.

Bundesheer und Bevölkerung

Die rund 3.000 Besucher zeugten von der großen Verbundenheit zwischen der Bevölkerung und dem Heer. Der Bürgermeister der Gemeinde Lochen, Johann Schweiberer, konnte zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Behörden und Wirtschaft begrüßen. Die Landtagsabgeordneten Josef Schöchl, Salzburg, und Franz Weinberger, Oberösterreich, bedankten sich bei den Rekruten für die Ableistung ihrer Wehrpflicht und den damit verbundenen Dienst an der Gesellschaft.

Oberösterreicher in Salzburg

Die Durchführung organisierten das Militärkommando Salzburg und das Fliegerabwehrbataillon 3 aus der Schwarzenberg-Kaserne, in die viele Grundwehrdiener aus dem Innviertel einrücken. Dazu kommen noch mehrere Berufssoldaten, die in Lochen ihre Heimat haben.

Feldküche und Militärmusik

Vor dem Festakt konnten sich die Besucher bei einer Info- und Waffenschau des Fliegerabwehrbataillons 3 über die Ausrüstung und Ausbildung des Bundesheeres informieren. Kostproben aus der Feldküche und ein Konzert der Militärmusik Salzburg rundeten das Ereignis ab.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Die 625 Rekruten sind am Sportplatz in Lochen angetreten.

Die 625 Rekruten sind am Sportplatz in Lochen angetreten.

Bürgermeister Schweiberer, Abgeordneter Weinberger und Brigadier Berktold schreiten die Front ab.

Bürgermeister Schweiberer, Abgeordneter Weinberger und Brigadier Berktold schreiten die Front ab.

Die Rekruten beim Treuegelöbnis.

Die Rekruten beim Treuegelöbnis.

Der farbenprächtige Einmarsch der Vereine.

Der farbenprächtige Einmarsch der Vereine.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz