Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Angehende Milizoffiziere verfolgen ihre Karriereziele

Salzburg, 25. August 2010  - 14 angehende Milizoffiziere wurden in Salzburg am Mittwoch zu Wachmeistern befördert. Zuvor hatten die Soldaten ihre Einjährig-Freiwilligen-Ausbildung beendet.

Vor geladenen Gästen überreichte Oberst Franz Pritz, der stellvertretende Militärkommandant von Salzburg, die Beförderungsdekrete im Offizierskasino der Schwarzenberg-Kaserne. Unter den Gästen befand sich auch der neue Kommandant der jungen Soldaten: Hauptmann Gernot Schreyer vom Jägerbataillon Salzburg.

Karriere in der Miliz

Oberst Pritz lobte die Soldaten für ihr Engagement und ihren Willen, den sie für die bevorstehende Ausbildung aufbringen. Oberstleutnant Erwin Seeauer präsentierte den Anwesenden den weiteren Ausbildungsweg der Wachtmeister: Zunächst werden die Soldaten Milizübungen absolvieren und in Kursen ihr Wissen vertiefen. Nach vier Jahren werden sie dann zu Leutnanten befördert.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Oberst Pritz überreicht das Beförderungsdekret an einen der Soldaten.

Oberst Pritz überreicht das Beförderungsdekret an einen der Soldaten.

Die frischgebackenen Wachtmeister mit ihrem neuen Kommandanten, Hauptmann Schreyer (vorne rechts).

Die frischgebackenen Wachtmeister mit ihrem neuen Kommandanten, Hauptmann Schreyer (vorne rechts).

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz