Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Neue Klänge in der Schwarzenberg-Kaserne

Salzburg, 18. März 2011  - Heute wurde in der Schwarzenberg-Kaserne das neue Musikgebäude der Militärmusik Salzburg feierlich eröffnet. Beim Festakt wurde im Beisein von Landeshauptfrau Gabi Burgstaller der Schlüssel an den neuen Hausherren, Militärkapellmeister Oberst Ernst Herzog, überreicht.

Moderne Proberäume

Bei dem neuen Musikgebäude wurde durch die Generalsanierung und Erweiterung eines bereits bestehenden Objektes ein modernes und funktionelles Musikgebäude geschaffen, das beste Probemöglichkeiten für die Musiker bietet. Neben dem großen Probesaal für die gesamte Musik stehen weitere Räume für Registerproben und Kojen für Einzelproben zur Verfügung.

Spezielle Akustik

Diese Räume wurden nach modernen Richtlinien und den Bedürfnissen der Musiker eingerichtet. Dabei wurden vor allem im Bereich der Akustik auf die verschiedenen Anforderungen und Eigenschaften (z.B. Lautstärke) der jeweiligen Instrumentenregister Rücksicht genommen.

Zeitgemäße Ausbildung

Das neue Musikgebäude bietet zukünftigen Generationen von Militärmusikern eine solide und zeitgemäße Ausbildungsmöglichkeit. Für die Musikkappellen des Bundeslandes gilt die Militärmusik als Kaderschmiede aus der zahlreiche Orchestermusiker, Musikschullehrer, Kapellmeister und Landeskapellmeister hervorgegangen sind.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Bei einer Show-Vorführung zeigte die Militärmusik ihr ganzes Können.

Bei einer Show-Vorführung zeigte die Militärmusik ihr ganzes Können.

Landeshauptfrau Gabi Burgstaller überreichte ein Foto der Salzburger Militärmusik im Jahr 1900 als Geschenk.

Landeshauptfrau Gabi Burgstaller überreichte ein Foto der Salzburger Militärmusik im Jahr 1900 als Geschenk.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz