Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Nachwuchstalente des Österreichischen Behindertensportverbandes heben mit Bundesheer ab

Langenlebarn, 15. April 2011  - Für sechs Nachwuchstalente des Österreichischen Behindertensportverbandes war dieser Freitag ein ganz besonderer Tag: Die Gewinner der vierten Wahl zu den besten Nachwuchsathleten 2010 des Österreichischen Behindertensportverbandes (ÖBSV) wurden von Verteidigungsminister Norbert Darabos zu einem Flug mit einer Pilatus PC-6 "Turbo Porter" sowie einem Hubschrauber Agusta Bell 212 des Bundesheeres eingeladen.

Siegerinnen und Sieger

Die Siegerinnen und Sieger einer Online-Wahl wurden bereits am 2. April 2011 im Hangar-7 am Flughafen Salzburg geehrt. Zu ihnen zählten Rollstuhl-Basketballer Nori Selimi, Schwimmer Andreas Onea, Schwimmer Philip Hochenberger, Schwimmerin Sandra Stangassinger, Leichtathletin Sarah Traugott und Schwimmerin Caroline Hermann.

Mit der PC-6 "Turbo Porter" von Langenlebarn nach Wien

Verteidigungsminister Darabos begrüßte die Nachwuchssportler am Fliegerhorst Brumowski und begleitete sie bei ihrem Flug mit der PC-6. Geflogen vom Piloten Vizeleutnant Sitter, ging es für Nori Selimi, Andreas Onea und Philip Hochenberger von Tulln aus entlang der Donau stromabwärts nach Wien und wieder retour. Vizeleutnant Sitter beantwortete vor und nach dem Flug zahlreiche Fragen und erklärte technische Details. Wieder gelandet, hatten die Sportler noch Gelegenheit, die Flieger am Boden kennenzulernen. Der spannende Tag endete mit einer Tour durch den Fliegerhorst Brumowski.

Nachwuchssportlerinnen des Jahres fliegen über Salzburg

Drei Nachwuchssportlerinnen aus Westösterreich flogen in einem Agusta Bell 212-Hubschrauber des Bundesheeres nach Salzburg. Mit an Bord waren die ÖBSV-Nachwuchssportlerinnen des Jahres, Onlinewahl-Gewinnerin Schwimmerin Sandra Stangassinger, die erst 13-jährige Sarah Traugott und Caroline Hermann, die 2010 sowohl im Schwimmen als auch in der Leichtathletik mit tollen Leistungen aufzeigen konnte.

Heer unterstützt Sportverband

Auf die Unterstützung des Österreichischen Bundesheeres kann der Behindertensportverband bereits seit seiner Gründung 1958 zählen. Die Wahl zum Nachwuchstalent des Jahres wurde 2007 zum ersten Mal durchgeführt, das Bundesheer bietet den Gewinnern bereits zum zweiten Mal die Möglichkeit, mit Flugzeugen und Hubschraubern des Bundesheeres mitfliegen zu können.

Bundesheer wichtiger Sportförderer

Sport und Bewegung sind dem Österreichischen Bundesheer ein besonderes Anliegen. Rekruten, Personen im Ausbildungsdienst und Soldaten in Kaderpräsenzeinheiten trainieren regelmäßig. Das Bundesheer fördert auch den österreichischen Leistungssport und bietet in seinen zehn Heeresleistungssportzentren in den Bundesländern jährlich rund 300 Sportlerinnen und Sportlern eine soziale und finanzielle Basis für ihre Karriere als Leistungssportlerinnen und Leistungssportler.

Verteidigungsminister Darabos begrüßt Rollstuhl-Basketballer Nori Selimi.

Verteidigungsminister Darabos begrüßt Rollstuhl-Basketballer Nori Selimi.

Mit einer PC-6 "Pilatus Porter" flogen die Nachwuchssportler nach Wien.

Mit einer PC-6 "Pilatus Porter" flogen die Nachwuchssportler nach Wien.

Die Sportler erhielten auch kleine Geschenke.

Die Sportler erhielten auch kleine Geschenke.

Minister Darabos begleitete die Gewinner der Sportlerwahl auf ihrem Flug.

Minister Darabos begleitete die Gewinner der Sportlerwahl auf ihrem Flug.

Die ÖBSV-Nachwuchstalente flogen mit der Agusta Bell 212 nach Salzburg.

Die ÖBSV-Nachwuchstalente flogen mit der Agusta Bell 212 nach Salzburg.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz