Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Antrittsfeier für den neuen Salzburger Militärkommandanten

Salzburg, 28. September 2011  - Mit einer militärischen Feier im Hangar 7 in Salzburg übernahm Brigadier Heinz Hufler heute die Führung des Militärkommandos Salzburg von Brigadier Karl Berktold, der seinen Ruhestand antritt.

Verbundenheit mit der Bevölkerung

400 Gäste aus Politik, Wirtschaft, von Behörden, Einsatzorganisationen und Militär waren zu dem Festakt gekommen, um die Verbundenheit des Bundesheeres mit der Salzburger Bevölkerung und dem öffentlichen Leben zu unterstreichen.

Für den festlichen Rahmen sorgten die Militärmusik Salzburg, eine Ehrenkompanie des Pionierbataillons 2 sowie zahlreiche Fahnenabordnungen von Kameradschafts- und Traditionsverbänden.

Miteinander im Bundesland Salzburg

Brigadier Karl Berktold zeigte sich zufrieden mit seinen sechs Jahre als Salzburger Militärkommandant. Das Miteinander von Behörden, Einsatzorganisationen und Traditionsverbänden zähle zu den großen Stärken im Bundesland. "Ich freu mich auf ein konstruktives und erfolgreiches Miteinander", freute sich Brigadier Heinz Hufler auf seine neue Aufgabe. "Die Militärkommanden haben wichtige Aufgaben im Servicebereich für das Bundesheer, bei Katastropheneinsätzen und für die Öffentlichkeitsarbeit im Bundesland", so Hufler.

Burgstaller: "Ein Anruf, und sie sind da"

Salzburgs Landeshauptfrau, Gabi Burgstaller, bedankte sich beim scheidenden Militärkommandanten für die gemeinsam bestandenen Einsätze bei Katastrophen. Bei Katastrophenhilfe, so Burgstaller, sei das Bundesheer ein wichtiger Partner für das Land Salzburg: "Es braucht nur einen Anruf, und schon sind sie da." Dem neuen Kommandanten, Brigadier Heinz Hufler, gratulierte sie zur neuen Aufgabe und auch zu seinem heutigen Geburtstag.

Darabos: "Salzburg ist wichtiger Standort"

Für Verteidigungsminister Norbert Darabos ist Salzburg ein wichtiger Standort. Gerade mit seinen technischen Verbänden und Spezialisten liege hier viel Zukunft. Bei der Entscheidung für Brigadier Hufler habe er auch ein weinendes Auge gehabt, erzählte der Minister: Brigadier Hufler habe die Heeresunteroffiziersakademie in Enns, eine der wichtigsten Bildungsstätten des Bundesheeres, hervorragend geführt und hinterlasse dort eine Lücke.

Übergabe der Fahne

Die symbolische Übergabe des Kommandos erfolgte durch die Rückgabe der Militärkommando-Fahne von Brigadier Berktold an Streitkräftekommandant Generalleutnant Günter Höfler. Dieser Übergab die Fahne und damit die Führung an den neuen Militärkommandanten Brigadier Heinz Hufler.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Generalleutnant Höfler, r., übergab die Fahne und damit das Kommando an Brigadier Hufler.

Generalleutnant Höfler, r., übergab die Fahne und damit das Kommando an Brigadier Hufler.

Brigadier Berktold, l., mit seinem Nachfolger.

Brigadier Berktold, l., mit seinem Nachfolger.

Minister Darabos übergab Hufler feierlich das Bestellungsdekret.

Minister Darabos übergab Hufler feierlich das Bestellungsdekret.

V.l.: Gabi Burgstaller, die beiden Militärkommandanten mit ihren Frauen und Minister Darabos.

V.l.: Gabi Burgstaller, die beiden Militärkommandanten mit ihren Frauen und Minister Darabos.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz