Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Salzburg: Militärkommandant begrüßt neue Polizeispitze

Salzburg, 11. September 2012  - Bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Schwarzenberg-Kaserne begrüßte Salzburgs Militärkommandant Brigadier Heinz Hufler am Dienstag die neue Spitze der Salzburger Landespolizeidirektion.

Ehemaliger Zeitsoldat neuer Landespolizeidirektor

Am 1. September nahm die Polizei ihre neue Behördenstruktur ein. Mit Landespolizeidirektor Franz Ruf steht ein ehemaliger Zeitsoldat aus der Strucker-Kaserne in Tamsweg nun an der Spitze der Sicherheitsbehörde. Gemeinsam mit seinen Stellvertretern Burghard Vouk und Arno Kosmata nutzte er die Möglichkeit, über die neue Führungsorganisation der Polizei zu informieren. Brigadier Hufler und sein Stellvertreter Oberst Franz Pritz berichteten über aktuelle Entwicklungen und Tendenzen im Bundesheer.

Zusammenarbeit für Salzburgs Bevölkerung

Bei dem Treffen verabschiedete man auch den alten Landespolizeikommandanten, Generalmajor Ernst Kröll, in die Pension. Mit einem Abschiedsgeschenk des Militärkommandos Salzburg bedankte man sich für die jahrelange ausgezeichnete Zusammenarbeit.

Für die Zukunft sind sich Militärkommandant Hufler und Landespolizeidirektor Ruf einig: "Wir werden unsere enge Kooperation und Zusammenarbeit im Sinne der Sicherheit der Salzburger Bevölkerung so erfolgreich wie bisher fortsetzen."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Treffen der Salzburger Führungsspitzen von Polizei und Bundesheer, v.l.n.r.: Pritz, Kröll, Ruf, Kosmata, Vouk, Hufler.

Treffen der Salzburger Führungsspitzen von Polizei und Bundesheer, v.l.n.r.: Pritz, Kröll, Ruf, Kosmata, Vouk, Hufler.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit