Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Skyshield 12": Fliegerabwehr-Soldaten im Training

Straßwalchen, 19. September 2012  - Die Abwehr terroristischer Bedrohungen aus der Luft üben zurzeit die Soldaten des Fliegerabwehrbataillons 3. Im Gebiet von Straßwalchen sind dabei rund 100 Fahrzeuge und 385 Soldaten im Einsatz.

Reagieren auf geplanten Anschlag

In ihrer Übungsannahme müssen die Einsatzkräfte auf einen geplanten Anschlag reagieren, der mit einem zivilen Kleinflugzeug erfolgen soll. Um diesen zu verhindern erhält das Fliegerabwehrbataillon 3 direkt Informationen aus dem Luftraumüberwachungssystem "Goldhaube" des Bundesheers.

Diese Daten werden über eine mobile Einsatzzentrale direkt an die einzelnen Waffensysteme weitergeleitet. Radarinformationen können dadurch in Echtzeit genutzt werden und es ist sichergestellt, dass vor Ort eine sekundenschnelle Reaktion auf Bedrohungen möglich ist.

Zahlreiche Berufe vertreten

Unter den Übenden befinden sich auch 105 Miliz-Soldaten und damit Vertreter zahlreicher Berufsgruppen wie Physiker, Statistiker, EDV-Spezialisten, Luft- und Raumfahrttechniker aber auch Rechtsanwälte, Journalisten, Ärzte und viele mehr. Durch diese Vielfalt an Berufen ist das Fliegerabwehrbataillon 3 in der Lage, ziviles Spezialwissen im militärischen Betrieb zu nutzen.

Fliegerabwehr sichert Großveranstaltungen

Zuletzt standen Fliegerabwehreinheiten im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz beim Besuch des Papstes und des amerikanischen Präsidenten aber auch beim Weltwirtschaftsforum in der Schweiz sowie während der Fußball-EM 2008.

Eine Fliegerabwehrlenkwaffe "Mistral" in der Feuerstellung am Tannberg.

Eine Fliegerabwehrlenkwaffe "Mistral" in der Feuerstellung am Tannberg.

V.l.: Oberst Gerhard Hausmann, Kommandant des Fliegerabwehrbataillons 3, und Generalmajor Dieter Heidecker inspizieren einen Zieldatenempfänger für die Fliegerabwehrlenkwaffe.

V.l.: Oberst Gerhard Hausmann, Kommandant des Fliegerabwehrbataillons 3, und Generalmajor Dieter Heidecker inspizieren einen Zieldatenempfänger für die Fliegerabwehrlenkwaffe.

Soldaten üben den Abtransport eines Verletzten-Darstellers.

Soldaten üben den Abtransport eines Verletzten-Darstellers.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit