Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"World Harmony Run": Heeresteam begleitet Friedensläufer

Salzburg, 02. Oktober 2012  - Auf seiner rund 24.000 Kilometer langen Strecke, die durch 36 europäische Länder führte, machte heute der "World Harmony Run" in der Schwarzenberg-Kaserne Station. Dabei wurden 15 Friedensläufer von einem Bundesheerteam unter Major Gerald Gundl in Empfang genommen und auf einem Teil ihrer Laufstrecke begleitet. Als musikalische Begrüßung spielte die Militärmusik Salzburg.

Sportliches Zeichen für den Frieden

Der "World Harmony Run" ist ein weltweiter Fackellauf, bei dem Menschen ein gemeinsames Zeichen für Harmonie, Frieden, Freundschaft und Toleranz setzen. Er wurde 1987 vom indischen Friedensphilosophen Sri Chinmoy ins Leben gerufen, um Menschen aller Nationen und Kulturen durch Sport zu verbinden. Auf ihrer Strecke besuchen die Läuferteams dabei Schulen, Vereine, regionale und nationale Organisationen und binden diese in die Initiative ein. "Das Bundesheer freut sich, ein so sportliches Zeichen für den Frieden zu setzen. Bei den Auslandseinsätzen des Bundesheeres setzten sich zurzeit rund 1.100 österreichische Soldaten in 13 Missionen für den Frieden ein", erklärte Major Gundl.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Die Teilnehmer des "World Harmony Run" und das Begleitteam des Bundesheeres.

Die Teilnehmer des "World Harmony Run" und das Begleitteam des Bundesheeres.

Musikalischer Gruß der Militärmusik Salzburg für die Läufer.

Musikalischer Gruß der Militärmusik Salzburg für die Läufer.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz