Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer übt bei EU-Katastrophenschutzübung "Taranis 2013"

Salzburg, 27. Juni 2013  - In Salzburg findet von 27. bis 29. Juni die internationale Katastrophenschutzübung EU TARANIS 2013 statt.

Das Österreichische Bundesheer nimmt mit rund 100 Soldaten an der Übung teil. Eingesetzt werden ein Brückenzug 2000 des Pionierbataillons 2, ABC-Abwehrspezialisten des Panzerstabsbataillons 3, der Sanitätsdekontaminationszug der Feldambulanz Salzburg und zwei Hubschrauber.

Schwarzenberg-Kaserne als Operationsbasis

Auch im Hintergrund wird das Bundesheer die Übung logistisch unterstützen. Die Schwarzenberg-Kaserne in Wals-Siezenheim dient den Hilfsmannschaften als Operationsbasis. Ein Mannschaftsgebäude dient der Übungsleitung als Lage- und Unterkunftsgebäude. Auch geländegängige Fahrzeuge und Busse werden durch das Bundesheer gestellt. 50 Soldaten werden als Figuranten eingesetzt und Heeresbergführer sichern ein Szenario im alpinen Gelände ab.

Bereits in der Planung und Vorbereitung war das Bundesheer mit an Bord und unterstützte mit seinem Know-how im Pionier- und ABC-Abwehrbereich. Vier große Szenarien für die Hilfskräfte werden vom Heer geplant und vorbereitet.

Übungsszenario: 300 jähriges Hochwasser

Die Übung "Taranis 2013" wird vom Salzburger Roten Kreuz und vom Innenministerium durchgeführt. Sie findet im Raum Flachgau, Tennengau und der Stadt Salzburg statt. Insgesamt nehmen daran 1.700 Personen teil. Angenommen werden lang anhaltende Regenfälle, die zu einem 300-jährigen Hochwasser führen. Nachdem alle nationalen Hilfskräfte eingesetzt sind, kommt es zu einem Hilfsansuchen an die Europäische Union. In weiterer Folge werden Helfer aus verschiedenen europäischen Ländern nach Salzburg entsendet. Ziel ist es, die internationale Kooperation der Hilfskräfte und des Krisenmanagements der EU zu üben und zu optimieren.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Die Schwarzenberg-Kaserne dient als Operationsbasis für die europäischen Helfer.

Die Schwarzenberg-Kaserne dient als Operationsbasis für die europäischen Helfer.

Absprachen zwischen Rotem Kreuz und Bundesheer.

Absprachen zwischen Rotem Kreuz und Bundesheer.

Eine Zeltstadt wurde in der Kaserne errichtet.

Eine Zeltstadt wurde in der Kaserne errichtet.

Die Helfer der tschechischen Feuerwehr sind eingetroffen.

Die Helfer der tschechischen Feuerwehr sind eingetroffen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz