Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ehemalige Struber-Kaserne wurde zum "Freiraum Maxglan"

Salzburg, 01. Juli 2014  - Beim Festakt zur Eröffnung der Wohnanlage "Freiraum Maxglan" wehte noch einmal Militärluft durch die ehemalige Struberkaserne: Die Militärmusik Salzburg war angetreten und spielte auf. Der letzte Kommandant der Struber-Kaserne erinnerte sich in einer kurzen Ansprache an die vergangenen Zeiten der ehemaligen Kaserne.

Panzerhalle wird zu Geschäftszentrum

Die Struber-Kaserne wurde im zweiten Weltkrieg gebaut und vom Österreichischen Bundesheer als Heereszeuganstalt genutzt. 2007 wurde das Kasernenareal verkauft und 357 neue Wohnungen entstanden. Die alte Panzerhalle blieb erhalten - aus ihr wird ein neues Geschäftszentrum.

Bei der Eröffnungsfeier übergab der Salzburger Militärkommandant, Brigadier Heinz Hufler, dem Salzburger Bürgermeister Heinz Schaden einen "Lebensbaum". Brigadier Hufler: "Der Baum soll den Bewohnern dieser neuen Siedlung als Zeichen des Lebens Freude bereiten.“

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Brigadier Hufler und Oberst Funk übergeben Bürgermeister Schaden einen "Lebensbaum".

Brigadier Hufler und Oberst Funk übergeben Bürgermeister Schaden einen "Lebensbaum".

Der ehemalige Kasernenkommandant Oberst Ebner in der Mitte der Ehrengäste.

Der ehemalige Kasernenkommandant Oberst Ebner in der Mitte der Ehrengäste.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz