Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Pongauer Soldaten beherrschten die Bereichsmeisterschaften West

Hochfilzen, 05. Februar 2015  - Von 4. bis 5. Februar fanden die Militärbereichsmeisterschaften West im Patrouillenlauf auf dem Truppenübungsplatz Hochfilzen statt. Soldaten aus Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Ober- und Niederösterreich konnten in den Bewerben Einzelpatrouillenlauf und Mannschaftspatrouillenlauf ihr Können unter Beweis stellen. Die fordernden Wettbewerbe orientierten sich an den harten Anforderungen eines militärischen Einsatzes im Winter und im alpinen Gelände.

Pongauer Soldaten sind nicht zu schlagen

Bei der Einzelpatrouille musste ein Strecke von sieben Kilometern und 200 Höhenmetern bezwungen werden. Unterbrochen wurde der Lauf von einem Schießen mit dem Sturmgewehr und dem Handgranatenwerfen.

Die Pongauer Soldaten Oberstabswachtmeister Rupert Meikl (AKM 30) Offiziersstellverteter Wolfgang Egarter (AKM 40) und Oberstabswachtmeister Evelin Egarter (Damen) - alle vom Verband der Luftraumüberwachung - holten sich überlegen den begehrten Meistertitel.

Luftraumüberwachung sichert sich den Mannschaftssieg

Beim Mannschafts-Patrouillenlauf mussten 24 Mannschaften zu je vier Soldaten eine Strecke von zehn Kilometern und einen Höhenunterschied von 320 Metern bewältigten. Dabei waren ebenfalls ein Handgranatenwerfen und ein Schießen mit dem Sturmgewehr 77 zu absolvieren.

Auch diesen Titel holten sich die Pongauer Soldaten. Mit einer sensationellen Gesamtzeit von 51:31 Minuten führte Vizeleutnant Sebastian Illmer seine Patrouille "Luftraumüberwachung 2" mit Offiziersstellverteter Wolfgang Egarter, Oberstabswachtmeister Rupert Meikl und Oberstabswachtmeister Evelin Egarter zum Sieg.

Silber sicherte sich die Mannschaft "Heerestruppenschule 1" mit Vizeleutnant Josef Streitberger, Vizeleutnant Andreas Strassegger, Stabswachtmeister Johann Leiter und Wachtmeister Matthäus Frühmann mit einer Zeit von 59:46 Minuten.

Mit 59:48 ging Bronze an die Mannschaft "Führungsunterstützungsbataillon 2" mit Oberstabswachtmeister Leo-Matthias Kreer, Oberstabswachtmeister Josef Grugger, Stabswachtmeister Andreas Hettegger und Stabswachtmeister Josef Nitsche.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Eine Einzelpatrouille während des Wettbewerbs.

Eine Einzelpatrouille während des Wettbewerbs.

Am Schießstand sollten alle Scheiben fallen.

Am Schießstand sollten alle Scheiben fallen.

Jetzt noch die Übungshandgranaten in den Ring werfen.

Jetzt noch die Übungshandgranaten in den Ring werfen.

Die Mannschaften mussten geschlossen die Ziellinie überqueren.

Die Mannschaften mussten geschlossen die Ziellinie überqueren.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz