Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Soldaten spenden 2.500 Euro für das "Konradinum" in Eugendorf

Eugendorf, 06. März 2015  - Der diesjährige Salzburger Ball der Offiziere, der am 30. Jänner in der Schwarzenberg-Kaserne stattgefunden hat, brachte einen Spenden-Reinerlös in der Höhe von 2.500 Euro. Dieser Betrag wurde nun dem "Konradinum" in Eugendorf bei Salzburg gespendet.

Spendenübergabe

Der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des Militärkommandos Salzburg, Oberst Gerhard Funk, übergab den Spenden-Scheck an Andrea Huber, der Leiterin der Betreuungseinrichtung. "Wir freuen uns immer wieder, wenn die Salzburger Soldaten mit einer Spende bei uns vorbeischauen", so Huber.

Wohn- und Tagesheimstätte "Konradinum"

Das "Konradinum" ist eine Wohn- und Tagesheimstätte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer schweren geistigen und mehrfachen Behinderung. 34 Mitarbeiter im Pflegedienst sowie fünf Zivildiener kümmern sich rund um die Uhr um die Heimbewohner.

Wertschätzung für Menschen mit Behinderung

In Anlehnung an den 1906 verstorbenen Pfarrer Konrad Seyde, der die Liegenschaft dem Land zweckbestimmt überlassen hatte, erhielt diese den Namen "Konradinum". Konrad Seyde war es ein Anliegen, behinderten Menschen im Sinne der Nächstenliebe ein Zuhause zu geben, sie zu pflegen, zu betreuen, zu begleiten und zu fördern. Dieser gemeinsame Auftrag und die damit verbundenen Ziele sowie die Wege zur Zielerreichung sollen heute nicht nur handlungsanleitend sein, sondern auch verdeutlichen, welche Wertschätzung Menschen mit schwerer geistiger Behinderung im "Konradinum" erfahren.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Oberst Gerhard Funk übergab den Scheck an Andrea Huber.

Oberst Gerhard Funk übergab den Scheck an Andrea Huber.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz