Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"National Evaluation Training Course": Pioniere übten in Salzburg

Salzburg, 23. März 2015  - Von 16. bis 23. März veranstaltete das Streitkräfteführungskommando einen "National Evaluation Training Course" zur Ausbildung von nationalen und internationalen Evaluatoren in der Schwarzenberg-Kaserne. Das Pionierbataillon 2 stellte die Übungsleitung und die zu evaluierende Kompanie.

Intensive Vorbereitung

Mehrere Monate vor dem Kurs begann das Pionierbataillon bereits mit den Vorbereitungen. In der ersten Phase erstellte die Planungsgruppe im Kommando des Bataillons die notwendigen Kurs-Grundlagen wie Ausgangslage, taktische Befehle oder verschiedenste Checklisten.

Die technische Kompanie mit Rekruten des Einrückungstermines Oktober, die die zu evaluierende Truppe stellte, wurde in eine Jägerkompanie umgegliedert. Damit die ausbildungsmäßigen Voraussetzungen für den Kurs geschaffen werden konnten, wurde die Soldaten dieser Kompanie intensiv in den zu evaluierenden Themen ausgebildet.

Fordernde Übungsszenarien

Das Pionierbataillon stellte die gesamte Übungsleitung, die Feinddarsteller, die zu evaluierende Kompanie sowie durch Einsatz von Fernmeldern die Verbindung in die Übungsgebiete außerhalb der Schwarzenberg-Kaserne sicher. Am 17. März begann die Evaluierung: Der Schutz von Transporten, der Schutz eines Gebietes und eine Campsicherung waren die drei Hauptaufgaben, die es zu bewältigen galt. Die Soldaten der Kompanie erhielten jeden Tag eine Hauptaufgabe. Das Einspielen verschiedenster Übungsszenarien, etwa mit Feinddarstellern, erforderte entsprechende Folgemaßnahmen der Kompanie. Diese Reaktionen wurden durch die auszubildenden Evaluatoren beobachtet und anschließend bewertet.

Positives Feedback

Im Rahmen eines "Initial Field Reports" am Ende des Kurses erhielt die Kompanie von den ausgebildeten nationalen und internationalen Evaluatoren Rückmeldung über die gezeigte Leistung, das überwiegend positiv ausfiel. Das Pionierbataillon 2 konnte wertvolle Schlüsse für die weitere Ausbildung aus diesem Abschlussbericht ziehen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Die Pioniere bewältigten verschiedenste Aufgaben beim "National Evaluation Training Course".

Die Pioniere bewältigten verschiedenste Aufgaben beim "National Evaluation Training Course".

Übungsszenario: Ein ausländischer Teilnehmer koordiniert den Abtransport von Feinddarstellern.

Übungsszenario: Ein ausländischer Teilnehmer koordiniert den Abtransport von Feinddarstellern.

Positives Feedback: Die Einsatzbereitschaft der Pioniere ist gegeben.

Positives Feedback: Die Einsatzbereitschaft der Pioniere ist gegeben.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz