Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Angelobung in Unternberg

Unternberg, 28. August 2015  - Es war eine beeindruckendes Ereignis für die kleine Ortschaft Unternberg im Lungau, als 243 Rekruten des Bundesheeres ihr Treuegelöbnis auf die Republik ablegten. Der kräftige Applaus der vielen Zuschauer zeigte die Akzeptanz der Grundwehrdiener und des Bundesheeres in der Bevölkerung. Der festlich geschmückte Ort und die angetretenen zivilen Vereine unterstrichen die würdevolle Veranstaltung.

Dienst für die Bevölkerung

Die Rekruten stammen vom Fliegerabwehrbataillon 3 und dem Pionierbataillon 2 aus der Schwarzenberg-Kaserne. In seiner Ansprache führte der Salzburger Militärkommandant, Brigadier Heinz Hufler, aus, dass "das Bundesheer die strategische Reserve der Republik" sei und die Rekruten "einen wichtigen Dienst für die Einsatzbereitschaft leisten".

Landeshauptmann Wilfried Haslauer lobte das Bundesheer für seine Kompetenz im Krisenmanagement. "Auch Sie, geschätzte Rekruten, leisten somit einen wichtigen Dienst für die Sicherheit unserer Bevölkerung", so Haslauer in seiner Ansprache.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Abschreiten der Front.

Abschreiten der Front.

Treuegelöbnis an der Insignie.

Treuegelöbnis an der Insignie.

Die an der Insignie angelobten Rekruten erhalten Erinnerungsurkunden überreicht.

Die an der Insignie angelobten Rekruten erhalten Erinnerungsurkunden überreicht.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz