Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Fit for Mission": Rekruten absolvieren Körpertest

Salzburg, 09. September 2016  - Die Grundwehrdiener der Führungsunterstützungskompanie des Radarbataillons absolvierten Ende August ihren "sportmotorischen und militärspezifischen Körpertest". Nach einer Standeskontrolle begannen die Teilnehmer mit dem Vorbereiten des militärischen Parcours, der Teil des militärspezifischen Tests ist.

Einsatznahe Situationen

Die hier zu bewältigenden Aufgaben brachten so manchen bereits an seine Grenzen: Slalomlauf, Robben, Ziehen einer Last sowie das Heben befüllter Kanister sollen einsatznahe Situationen simulieren, die durch die Soldaten so schnell wie möglich zu absolvieren sind und sie an ihre körperliche Belastungsgrenze heranführt. "Anfangs denkt man sich: Wird schon nicht so schlimm sein, aber nach ca. der Hälfte des Parcours ist man froh, wenn man das Ziel erreicht hat", so ein Rekrut nach dem Lauf.

Eilmarsch

Am Nachmittag stand die Absolvierung eines Eilmarsches am Programm. Hierbei mussten die Rekruten eine 3.200 Meter lange Distanz im Kampfanzug mit Waffe und Gepäck in möglichst kurzer Zeit bewältigen. Der Sieger nach dem Marsch: "Am Anfang konnte ich mich bereits mit zwei anderen Kameraden von den anderen absetzen, auf den letzten 400 Metern ging es dann um die Entscheidung. Schlussendlich entschied der Kopf, ich denke, dass ich hier einfach noch ein Stück härter zu mir als die anderen war."

Körperliche Leistungsfähigkeit

Beim sportmotorischen Test galt es, einen Koordinationslauf, einen 2.400-Meter-Lauf, einen Medizinballstoß, einen Rumpfkrafttest sowie Liegestütze zu meistern. Dieser gibt Aufschluss die körperliche Leistungsfähigkeit der Rekruten. Die Motivation der Grundwehrdiener war hoch und durch das gegenseitigen Anfeuern und Unterstützen der Kameraden wurden der Zusammenhalt und die Kameradschaft gestärkt.

"Es war interessant zu erfahren, auf welchem Level man im Vergleich zu den anderen steht. Ich werde trainieren und versuchen, meine Leistung beim nächsten Mal zu verbessern", so ein Teilnehmer.

Ein Bericht der Redaktion Luftraumüberwachung

Der Slalomlauf war ein Teil des militärspezifischen Tests.

Der Slalomlauf war ein Teil des militärspezifischen Tests.

Die Rekruten mussten die Aufgaben so schnell wie möglich absolvieren.

Die Rekruten mussten die Aufgaben so schnell wie möglich absolvieren.

Die Grunderwehrdiener beim Rumpfkrafttest.

Die Grunderwehrdiener beim Rumpfkrafttest.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz