Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Heeresmeisterschaft im Schießen in Lienz

Lienz, 29. September 2016  - Auch in diesem Jahr war der Schießplatz Lavanter Forcha vom 26. bis 29. September Austragungsort für die Heeresmeisterschaften im Schießen.

Sturmgewehr

Beim Schießen mit dem Sturmgewehr 77 ging der Sieg mit 197 Ringen an Vizeleutnant Alois Steinwender vom Jägerbataillon 26 aus Tamsweg. Mit einem Ring Vorsprung gewann er vor Vizeleutnant Rupert Lackner vom Militärkommando Salzburg und Vizeleutnant Franz Guternig, Jägerbataillon 24. Bei dem Damen siegte Wachtmeister Kristina Brauch vom Pionierbataillon 1 aus Kärnten.

Pistolen-Bewerb

Beim Bewerb mit der Pistole war Offizierstellvertreter Josef Hatos vom Truppenübungsplatz Bruckneudorf/Burgenland nicht zu schlagen. Nachdem er im Jahr 2013 den Bewerb mit dem Sturmgewehr gewonnen hat, konnte er in diesem Jahr die Goldmedaillensammlung voll machen.  Er siegte mit der gleichen Ringanzahl wie der Zweitplatzierte Offizierstellvertreter Hubert Mühlmann vom Militärkommando Tirol. Er schoß lediglich einen Zehner mehr.In der Damenklasse gewann wiederum  Wachtmeister Kristina Brauch, die damit gleich über zwei Heeresmeistertitel jubeln durfte.

Goldenes Leistungsabzeichen

Eine ganz besondere Auszeichnung erhielten drei Schützen. Sie durften aus den Händen den stellvertretenden Militärkommandanten von Tirol, Oberst Gerhard Pfeifer das goldene Leistungsabzeichen Schießen entgegen nehmen. Bisher war dieses Abzeichen erst an einen Schützen im Bundesheer vergeben worden. Diesmal erhielten es Vizeleutnant Alois Steinwender vom Jägerbataillon 26, Vizeleutnant Franz Gutternig vom Jägerbataillon 24 und Korporal Bernhard Pickl vom Heeressport und Leistungszentrum.  Dieses Leistungsabzeichen wird an Sportler verliehen, die bei Heeresmeisterschaften besonders erfolgreich sind und sich dort im vordersten Feld platziert haben.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Tirol

Die neuen Heeresmeister im Schießen, v.l.: Vizeleutnant Alois Steinwender, Sturmgewehr; Wachtmeister Kristina Brauch, Sturmgewehr und Pistole; Offizierstellvertreter Josef Hatos, Pistole.

Die neuen Heeresmeister im Schießen, v.l.: Vizeleutnant Alois Steinwender, Sturmgewehr; Wachtmeister Kristina Brauch, Sturmgewehr und Pistole; Offizierstellvertreter Josef Hatos, Pistole.

Oberst Pfeifer überreicht das goldene Leistungsabzeichen im Schießen an die erfolgreichen Sportler.

Oberst Pfeifer überreicht das goldene Leistungsabzeichen im Schießen an die erfolgreichen Sportler.

Die Sieger des Mannschaftsschießen; v.l.: 2. Platz - Militärkommando Tirol; 1. Platz - Militärkommando Salzburg und 3. Platz - Militärkommando Kärnten.

Die Sieger des Mannschaftsschießen; v.l.: 2. Platz - Militärkommando Tirol; 1. Platz - Militärkommando Salzburg und 3. Platz - Militärkommando Kärnten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz