Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Tagung "BACnet im Bundesheer, BACnet in Österreich"

Salzburg, 15. November 2016  - 26 Experten haben an der durch das Führungsunterstützungszentrum und das Militärische Immobilienmanagementzentrum initiierten Tagung mit dem Schwerpunkt "Interoperabilität und Sicherheit in der Gebäudeautomation" teilgenommen.

Gebäudetechnik und Informatik

Nur durch interoperable Lösungen und ein enges Zusammenwirken zwischen den Disziplinen Gebäudetechnik und Informatik können die zehntausenden Sensoren, Aktoren und Controller des Bundesheeres zur Steuerung von Heizungen, Lüftungen, Klimaanlagen und sonstigen haustechnischen Anlagen wirtschaftlich und sicher betrieben werden.

Teilnehmer

An der Veranstaltung haben zahlreiche Vertreter namhafter Firmen aus Österreich und Deutschland - vorwiegend Hersteller, Planungsbüros und Softwarehersteller wie Siemens, Sauter, Beckhoff Automation, Johnson Controls, Evon, Kieback & Peter, GFR, WSCAD Software, Mervisoft, Wagner & Partner, MBS, Lohr, Ingenieurstudio Hollaus, Cyber Security Austria - die TU Wien und Vertreter des Militärische Immobilienmanagementzentrums und des Führungsunterstützungszentrums teilgenommen.

InteroperabilitätBACnet ("Building Automation and Control networks") als ISO-, EN- und ÖNORM hat sich als interoperables Kommunikationsprotokoll in der Gebäudeautomation etabliert, durch welches Geräte unterschiedlicher Hersteller, die zur Regelung, Steuerung, Überwachung und Visualisierung von haustechnischen Anlagen eingesetzt werden, in eine sog. "Multi-Vendor-Lösung" integrieren lassen. Da BACnet eine erforderliche, aber nicht ausreichende Voraussetzung für Multi-Vendor-Lösungen darstellt, lagen die Interpretationsspielräume, insbesondere aber die Chancen der Nutzung dieses Standards im Fokus der Tagung. Optimale Lösungen erfordern eine integrierte Betrachtung der Themen Funktionalität, Interoperabilität, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Betrieb sowie durchgängige Prozesse von der Planung bis zur Umsetzung und Nutzung.

Sicherheit

Sicherheit in der Gebäudeautomation (GA) im Sinne von physischer Sicherheit, Netzwerksicherheit und Applikationssicherheit hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Einerseits nähern sich die genützten Technologien in der Automatisierungstechnik und der Informationstechnologie an und werden durch "Internet of Things" (IoT) zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, andererseits sind die Systeme in der Gebäudeautomation sehr kostenintensiv und langlebig.

Die Verwundbarkeit betrifft neben den Daten die physischen technischen Einrichtungen wie z.B. die Lüftung, das Licht, die Stromversorgung und andere essenzielle Funktionen von Immobilien. Gerade bei einem Blackout, einem realistischen Szenario der militärischen Landesverteidigung, gewinnt der Aspekt der zentralen Steuerung und adäquaten Sicherheit der Gebäudeautomation massiv an Bedeutung. Die Vorträge von Herbert Dirnberger von Cyber Security Austria und von Nils-Gunnar Fritz von MBS, die ein Forschungsprojekt zum Thema BACnet und Sicherheit gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE) in der Höhe von 1 Miollion € umsetzt, untermauern die Initiativen des Bundesheeres zur "sicheren und interoperablen Gebäudeautomation".

Bundesheer als Vorreiter

Der Tagungsleiter Rupert Fritzenwallner vom Führungsunterstützungszentrum freut sich, dass alle relevanten Anbieter die Einladung zur Tagung angenommen haben und Folgetermine unter Moderation des "BACman" Hans Kranz vereinbart werden konnten. Für das Jahr 2017 werden drei Folgeveranstaltungen durch das Kommando Führungsunterstützung & Cyber Defence und das Militärische Immobilienmanagementzentrum festgelegt, um die Plattform für Informationsaustausch und Wissenstransfer zu BACnet als interoperables Kommunikationsprotokoll der Gebäudeautomation unter Berücksichtigung der Sicherheitsaspekte weiter voranzubringen.

Die Teilnehmer der Tagung.

Die Teilnehmer der Tagung.

Grafik: Gebäudeautomation mit BAcnet.

Grafik: Gebäudeautomation mit BAcnet.

Grafik: Interoperabilität.

Grafik: Interoperabilität.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit