Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Dädalus": "Cleared for take off" aus Zeltweg

Zeltweg, 18. Jänner 2017  - Alle bei der Luftraumsicherung des Weltwirtschaftsforums in Davos eingesetzten Eurofighter werden von den Lotsen der militärischen Flugsicherung aus Zeltweg zum Einsatz gebracht.

Beginnend mit der Freigabe zum Starten der Triebwerke über die Rollerlaubnis zum Abflugpunkt, der Übermittlung der Streckenfreigabe und dem bekannten "Cleared for take off" werden die eingesetzten Eurofighter durch den Tower-Lotsen an den Radar-Lotsen (für den Verantwortungsbereich Zeltweg) und von diesem wiederum an die für die Streckenführung Richtung Vorarlberg verantwortlichen Fluglotsen übergeben.

Präzisionsanflugradar

Die sichere Rücklandung auf der Heimatbasis der Eurofighter wird durch ein Präzisionsanflugradar, wobei das Luftfahrzeug durch ständige Anweisungen, die Höhe und Richtung betreffend, beinahe bis zum Aufsetzpunkt auf der Piste "heruntergesprochen" wird oder durch die Fähigkeit des Eurofighters, nach Eigennavigation seinen Anflugweg bis zum Erreichen des Sichtkontaktes mit der Piste durchzuführen, gewährleistet.

Neueste Technologien unterstützen dabei die Fluglosten. Das "Austrian Air Traffic Management System" (NG AATMS) bestehend aus:

  • "Digital Flight Strip System" (DIFLIS): Ersetzt die Papier- Flugplanstreifen, die händisch vom Fluglotsen mit Daten zu befüllen waren,  durch digitale Flugplanstreifen zur zeitlichen Minimierung der Arbeitsabläufe beim Befüllen unter gleichzeitiger Automatisierung von kontrolltechnischen Abfolgen.
  • "Information Screen" (ISC): Stellt dem Fluglotsen notwendige Informationen wie Wetterberichte, Flugplatzdaten, Frequenzen etc. zur Verfügung.
  • TOPSKY: Im Herzstück der Flugsicherung laufen sämtliche Informationen wie Radar- und Flugplandaten zusammen, werden aufbereitet und den Fluglotsinnen und Fluglotsen als exaktes Abbild der Flugverkehrslage über Österreich zur Verfügung gestellt. Durch direkte Informationsübermittlung über das Flugsicherungssystem werden Koordinationsgespräche zwischen den Zuständigkeitsbereichen (z.B. Flugsicherungssektoren = Zuständigkeit in bestimmten Lufträumen) minimiert und die Effizienz in der Flugverkehrskontrolle erhöht.
  • "Aerodrome Data Display" (ADD): Darstellung aller aktualisierten Daten, den Militärflugplatz betreffend, wie Wetterbericht, Pistenzustand, Pistenrichtung, Windrichtung, Pistenbefeuerung, Zustand der technischen Anlagen  und jeglicher, durch den Lotsen eingebbarer Zusatzinformationen.
  • "Voice Communication System" (VCS): Verbindet in einem System Funk, Telefonie und Direktverbindungen (Intercom).

Neues Flugplatzradar

Seit 2011 ergänzt ein neues Flugplatzradar mit Primär- (Echoauswertung von Zielen) und Sekundärradarkomponenten (Abfragesignale werden mittels eines Transponders im Luftfahrzeug verarbeitet und auf einer weiteren Frequenz rückgestrahlt) die technische Ausstattung des Militärflugplatzes Zeltweg. Damit können zusätzliche Informationen wie Kennung, Identifizierung und Höhe übermittelt werden.

"Anytime ready to go"

Somit ist der Einsatz der Eurofighter im Rahmen der Luftraumsicherungsoperation durch bestausgebildete Fluglotsen und modernste Technologien "anytime ready to go".

Ein Bericht der Redaktion Luftraumüberwachung

Die Lotsen koordinieren vom Tower alle Roll- und Flugbewegungen in ihrem Verantwortungsbereich.

Die Lotsen koordinieren vom Tower alle Roll- und Flugbewegungen in ihrem Verantwortungsbereich.

Die Eurofighter sichern das zeitweilige Flugbeschränkungsgebiet als "Combat Air Patrol".

Die Eurofighter sichern das zeitweilige Flugbeschränkungsgebiet als "Combat Air Patrol".

Das "Digital Flight Strip System" wird mit Daten befüllt.

Das "Digital Flight Strip System" wird mit Daten befüllt.

Im "Aerodrome Data Display" werden alle aktualisierten Daten, den Militärflugplatz betreffend, dargestellt.

Im "Aerodrome Data Display" werden alle aktualisierten Daten, den Militärflugplatz betreffend, dargestellt.

Eurofighter "cleared for take off" am Militärflugplatz Zeltweg.

Eurofighter "cleared for take off" am Militärflugplatz Zeltweg.

Mit dem Präzisionsanflugsradar wird der Eurofighter bei schlechten Bedingungen zur Landung gebracht.

Mit dem Präzisionsanflugsradar wird der Eurofighter bei schlechten Bedingungen zur Landung gebracht.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz