Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Heeresbereichsmeisterschaft West in Hochfilzen

Salzburg/ Hochfilzen, 24. Februar 2004  - Heute, den 24. Februar, starteten 56 Schiläufer bei den Heeresbereichsmeisterschaften West in Hochfilzen. Obwohl das Wetter mit leichtem Schneetreiben nicht so optimal war, starteten die Sportler mit großem Elan. Der anspruchsvolle, von Vizeleutnant Reich gesteckte Lauf, wurde als Riesentorlauf geführt. Die Ergebnisse aus dem Riesentorlauf ergaben die Startreihenfolge beim anschließenden Biathlon (Schießen/Laufen). Beide Resultate (Riesentorlauf und Biathlon) ergaben somit die Gesamtplatzierung der Athleten beim Militärischen Triathlon.

Beim Riesentorlauf in der Allgemeinen Klasse siegte Stabswachtmeister Johann Steiner mit einer Laufzeit von 56,63sec.In der Damenklasse errang Frau Wachtmeister Eveline Sigl vor Frau Leutnant Andrea Linauer aus Salzburg mit 1:01,14 den ersten Platz. Vizeleutnant Anton Hain erreichte mit einer Zeit von 59,66sec den ersten Platz in der Seniorenklasse. Auch in der Internationalen Gästeklasse wurden hervorragenden Zeiten gefahren. So gelang es Hauptfeldwebel Thomas Huber aus Deutschland sich mit 1:03,58 auf dem ersten Platz zu positionieren.

Sieger beim Biathlon wurde Wachtmeister Roland Schablitzky aus Salzburg mit einer Zeit von 31:24, gefolgt von Rekrut Andreas Schnitzer aus Salzburg mit 32:50,4 auf dem 2. und Vizeleutnant Johann Innerhofer aus Vorarlberg mit 33:52,5 auf dem 3. Platz

Als Gesamtsieger in der Allgemeinen Klasse konnte sich Stabswachtmeister Johann Steiner aus Tirol mit 107,44 Punkten platzieren.

Die Damenklasse gewann Wachtmeister Eveline Sigl aus Oberösterreich mit 118,24 Punkten.

In der Seniorenklasse errang Vizeleutnant Anton Hain aus Salzburg mit 111,22 Pinkten den ersten Platz.

Die Internationale Gästeklasse entschied Oberfeldwebel Matthias Kretzler mit 117,58 Punkten für sich.

Die Soldaten der teilnehmenden Militärkommanden Salzburg, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg absolvieren in dieser Woche noch weitere Bewerbe. Am Mittwoch steht die Militärische Biathlon Staffel auf dem Programm und am Freitag erfolgt der Startschuß zur Königsklasse, dem Militärischen Patroillenlauf.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Es wird hart um jedes Hundertstel gekämpft

Es wird hart um jedes Hundertstel gekämpft

Der Biathlon fordert vollen Einsatz

Der Biathlon fordert vollen Einsatz

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz