Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kommando Gebirgskampf übernimmt Agenden "Mountain Training Initiative" der Europäischen Union

Absam, 24. März 2017  - Mit der Übernahme der Führungsrolle im Rahmen der sogenannten "Mountain Training Initiative" wurde Österreich von der Europäischen Union im Jahr 2012 eine verantwortungsvolle Aufgabe übertragen. Jetzt geht die Hauptverantwortung für diesen Bereich vom Kommando der Landstreitkräfte mit Sitz in Graz und Salzburg an das Kommando Gebirgskampf über.

Mountain Training Initiative

Die "Mountain Training Initiative" gliedert sich im Wesentlichen in drei Säulen: Koordination, Weiterentwicklung und Standardisierung der Gebirgsausbildung und Gebirgskampf sowie die Schaffung von Synergien im Bereich Gebirgsausrüstung. Neben Österreich beteiligen sich derzeit neun weitere Nationen aus der Europäischen Union an dieser Initiative.

Mit der Startbesprechung am Freitag in der Andreas-Hofer-Kaserne wurde die Übernahme der Verantwortung durch das Kommando Gebrigskampf eingeleitet. Der Übernahmeprozess findet im Mai mit einer Expertenkonferenz seine Fortsetzung.

Ein Bericht der Redaktion 6. Jägerbrigade

Angehörige der Arbeitsgruppe.

Angehörige der Arbeitsgruppe.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit