Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Salzburg im Zeichen der Sicherheit

Salzburg, 20. Mai 2017  - Großer Andrang herrschte beim Aktionstag "Helfen, retten, schützen" auf dem Gelände der Feuerwehrschule in Salzburg. Neben Bundesheer, Feuerwehr, der Polizei mit Sondereinheit Cobra und dem Rotem Kreuz waren noch viele andere Freiwilligen-Organisationen vertreten. Höhepunkte der Veranstaltung waren die verschiedenen Vorführungen der Einsatzorganisationen. Dabei präsentierten Bundesheer, Polizei, das Rote Kreuz, die Feuerwehr und eine Hundestaffel ihr Können.

"Black Hawk" als Besuchermagnet

Der S-70 "Black Hawk"-Helikopter der Luftstreitkräfte war ein Besuchermagnet dieser Veranstaltung. Während Einsatzpilot Bernd Chlastak den Besuchern die Cockpitfunktionen des fünf Tonnen schweren Fluggeräts erklärte, sagte Oberst Schinnerl über einen Kerngedanken der Veranstaltung - dass ohne eine hervorragende Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen keine Erfolge möglich seien: "Das ist wie bei einem Konzert, wo jeder seine Rolle auszufüllen hat." Auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer besuchte die einzelnen Informationsstände beim Salzburger Aktionstag.

Tag der Sicherheit

Beim "Tag der Sicherheit" haben in Grödig das Bundesheer und die Blaulicht-Organisationen ebenfalls ihr Können präsentiert. Das Bundesheer zeigte nicht nur einen Agusta Bell 212-Hubschrauber - auch die Militärstreife und das Jägerbataillon 8 stellten sich vor. Neben den Feuerwehren aus Grödig und Wals kam auch das Löschfahrzeug "Panther" vom Salzburger Flughafen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Der S-70 "Black Hawk" des Bundesheeres war ein Besuchermagnet.

Der S-70 "Black Hawk" des Bundesheeres war ein Besuchermagnet.

Oberst Peter Schinnerl, Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit Journalisten der "Salzburger Nachrichten".

Oberst Peter Schinnerl, Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit Journalisten der "Salzburger Nachrichten".

Ein Hubschrauber Agusta Bell 212 in Grödig.

Ein Hubschrauber Agusta Bell 212 in Grödig.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz