Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Salzburger Miliz-Pioniere errichten Fußgängerbrücke in Mittersill

Mittersill, 14. September 2017  - Die Brücke der Bundesstraße 165 im Ortszentrum von Mittersill ist die zentrale Salzachquerung im Oberpinzgau. Bei großen Hochwässern taucht die Brücke ins Wasser ein, was Verklausungen mit sich bringt. Dies hat einerseits die Brücke beschädigt und andererseits die Hochwassersituation im Ort weiter verschärft.

Auftakt der Bauarbeiten

Nun entsteht eine neue Hubbrücke: Den Auftakt der Bauarbeiten bildet das Errichten einer Fußgängerbrücke über die Salzach durch die Salzburger Pioniere. Die neue Fußgängerbrücke wurde auf der alten Brücke durch 50 Miliz-Pioniere zusammengebaut. Nach der Fertigstellung hoben zwei Kränen die neue Brücke auf ihren neuen Platz. Diese dient während des Baus der neuen Brücke als Verbindung vor allem für Schülerinnen und Schüler von der Stadtseite zu den Haltestellen der Pinzgauer Lokalbahn und des Postbusses.  

Waffenübung für Miliz

Die Errichtung erfolgt im Rahmen der Bataillonsübung "Pionierschild 17" des Pionierbataillons 2 aus Salzburg. Diese Milizkompanie führte ihre alle zwei Jahre stattfindende "Beorderte Waffenübung" (BWÜ) von 7. bis 16. September durch. Der Brückenkommandant Leutnant Georg Effenberg: "Ich bin stolz auf meine 50 Miliz-Pioniere, sie haben eine tolle Arbeit gemacht."

Technische Details:

  • Bauform: Doppelwandig-Einstöckig verstärkt (D-Ev),
  • Baulänge: 39,65 Meter,
  • Brückenfelder: 13,
  • Gewicht: 41,5 Tonnen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Die neue Brücke wird auf der alten zusammengebaut.

Die neue Brücke wird auf der alten zusammengebaut.

Das Motto der Pioniere: "innovativ - professionell - effizient".

Das Motto der Pioniere: "innovativ - professionell - effizient".

Die Brücke wird von zwei Kränen angehoben.

Die Brücke wird von zwei Kränen angehoben.

Noch wenige Zentimeter und die Brücke ist an ihrem Platz.

Noch wenige Zentimeter und die Brücke ist an ihrem Platz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit